Radio FSN

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radio FSN

Radio FSN.jpg
Verweis www.radio-fsn.de
www.the-revolution.de
Typ Weltnetzradio
Wahlspruch Hören macht frei! (Radio) / We Are One (TV)
Alexa-Rang 1,732,831 (Februar 2013)[1]
Kommerziell Nein
Registrierung nicht erforderlich
Sprachen deutsch
Erschienen 2007

Radio FSN ist ein nationales Weltnetzradio mit Musik aus den Bereichen Rock, Hardcore, Balladen und Black Metal. Der Betreiber ist Patrick Schröder.

Einkaufsmöglichkeiten für die gehörten Musikstücke befinden sich in der Verweisliste auf der Seite.

Seit dem 19. August 2012 findet neben der Radiosendung, meist am Sonntag von 20 bis etwa 22 Uhr, eine Direktübertragung in Bild und Ton statt. Diese beinhaltet mehrere Themen und ist unter dem Namen FSN.tv aktiv.[2]

Geschichte

Das Radioprojekt läuft seit Sommer 2007, damals noch als „Stream“. 2008 wurde eine neue Seite ins Weltnetz gestellt, auf dieser waren bereits die moderierten Sendungen zum Herunterladen verfügbar. Ab 2009 arbeitete der Programmierer an einer komplett neuen Seite, welche auch ein sogenanntes „soziales Netzwerk“ umfaßte. Nach über 1.000 Stunden Entwicklungszeit konnte diese im April 2010 hochgeladen werden. In den Monaten danach registrierten sich 3.000 Nutzer und die Besucherzahl erreichte die Eine-Million-Marke. 2010 meldete die Serverfirma Insolvenz an und so mußte die Seite umziehen. Ein Angriff des Chaos Computer Clubs in der letzten Dezemberwoche 2010 konnte erfolgreich abgewehrt werden.[3]

2012 wurde die Seite nach längerer Abwesenheit komplett neugestaltet, die Nachrichten sowie die Benutzerfunktion entfielen.

Radioprogramm

Es werden jeweils eigene Sendungen für die Sparten RAC, Hatecore, NSBM, Balladen sowie eine bunte Mischung dieser Stile als „ISDN-Mix“ angeboten.

Nach eigener Aussage wird bei der Liederauswahl auf Qualität und nicht auf Quantität gesetzt; außerdem wird versucht, immer möglichst aktuell zu bleiben.

Alle angebotenen Musikstücke sind in der BRD legal und nicht als jugendgefährdend eingestuft (indiziert). Es wird monatlich die aktuelle Indizierungsliste der BPJM mit der Musikdatenbank abgeglichen. Es werden keine GEMA-pflichtigen Titel in das Radio gestellt.[4]

Die Sendungen werden derzeit nur in unfreien Audioformaten angeboten.[5]

Fernsehprogramm

Grundbestandteil des Fernsehprogramms von FSN.tv ist der eingeladene Gesprächspartner. Bisher eingeladen wurden:

Im Oktober 2013 spendete der Macher der Sendung, Patrick Schröder, 200 Euro an das Weltnetzlexikon Metapedia.[6]

Das Fernsehprogramm ist derzeit nur mit Hilfe des unfreien „Flashplayers“ empfangbar.

Politische Repressalien

Die Vertreter des BRD-Regimes in Bayern versuchen die Ausstrahlung von fsn.tv derzeit (Stand: 2014) zu verhindern, indem sie dem Betreiber Ordnungsgelder in Höhe von 1.000 Euro pro ausgestrahlter Sendung androhen. Aufgrund dessen stellte fsn.tv seine Direktausstrahlungen bis zur rechtlichen Klärung vorläufig ein. Allerdings stehen weiter Podcasts zum Herunterladen bereit.[7]

Siehe auch

Verweise

Fußnoten