Schaller, Angela

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angela Schaller mit Kameraden

Angela Schaller (Lebensrune.png in Ingolstadt, Oberbayern) ist eine deutsche Revisionistin, politische Aktivistin und ehemalige Mitarbeiterin der Arbeiterwohlfahrt, welche sich zur nationalsozialistischen Weltanschauung sowie zum Antijudaismus bekennt und nach der Denunziation durch die Gruppierung „Thüringen Rechtsaußen“ vom AWO Seniorenzentrum Rödental gekündigt wurde, da ihre Aktivitäten mit den „AWO-Werten“ und „AWO-Grundsätzen“ nicht vereinbar seien.[1]

Durch das BRD-Regime wurde sie vier mal wegen des „Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“, drei mal wegen „Volksverhetzung“, ein mal wegen „illegalen Waffenbesitzes“ und zwei mal wegen des „Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz“ angeklagt.

Seit dem Jahre 2017 organisiert sie regelmäßig den „Thing-Kreis Themar“, an welchem unter anderem Axel Schlimper und Nikolai Nerling teilnehmen. Durch ihren Kleidungsstil bewahrt sie die Kultur des Tragens von Trachten.

Filmgalerie

Gerhard Ittner: „Angela Schaller“, das Lied – von Ernst Cran (Dauer: 4.14 min)
Gerhard Ittner: Angela Schaller und Gerd Ittner über Ursula Haverbeck (Dauer: 9.12 min)
Thing-Kreis Themar: Illegaler Waffenbesitz – Stellungnahme (Dauer: 5.40 min)

Verweise

Fußnoten