Schutzzone

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aufkleber der NPD-Mitmachkampagne

Die Mitmachkampagne „Schutzzone“ ist ein Projekt des NPD-Parteivorstandes und zielt darauf ab, in allen Städten der Bundesrepublik Deutschlands sichere und durch Deutsche gegen Übergriffe durch Asylanten geschützte Zonen zu schaffen.

Erläuterung

Eine Schutzzone ist somit ein Ort, an dem Deutsche Sicherheit finden sollen. Das kann ein Gebäude, ein Fahrzeug, eine Stadt, ein Stadtteil, ein Dorf, eine Menschengruppe oder ähnliches sein.[1] An diese Orte kann man sich in Notsituationen zurückziehen oder sie dauerhaft als sichere Orte ausbauen.[2] Für die Kennzeichnung wird entsprechendes Material angeboten.[3]

Schutzzonen sind nach außen abgrenzbar, können gesichert werden und bieten Kommunikationsmöglichkeiten. Dort sollen Recht und Gesetz durchgesetzt werden, wenn eine akute Bedrohung durch Sicherheitsorgane nicht sofort beseitigt werden kann.[4] Die Kampagne wurde ebenfalls in der Deutschen Stimme vorgestellt.[5]

Filmbeiträge

DS-TV: Schafft Schutzzonen! (Dauer: 1.13 min)
Blickpunkt Sachsen TV: SCHUTZZONEN für Deutsche – warum sie notwendig sind. (Dauer: 3.31 min)

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. Beispiele, Schutzzone – Sicherheit durch Solidarität
  2. Schaffen Sie Ihre eigene Schutzzone, Schutzzone – Sicherheit durch Solidarität
  3. Material, Schutzzone – Sicherheit durch Solidarität
  4. Rechtliches, Schutzzone – Sicherheit durch Solidarität
  5. DS-Sonderausgabe zum Thema Schutzzonen, Deutsche Stimme, Herbst 2018