Genf

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Genf (frz. Genève) ist eine französische Stadt in der Schweiz (Romandie). Sie ist zudem die Hauptstadt eines Kantons und liegt am Ausfluß des Rottens aus dem Genfer See.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach dem Ersten Weltkrieg

Am 18. Mai 1926 eröffnete der Völkerbund in Genf eine Vorkonferenz zu der vom 2. Februar 1932 bis zum 11. Juni 1934 mit Unterbrechungen ausgerichteten Genfer Abrüstungskonferenz. Sie beabsichtigte angeblich, dazu anzuregen, dem deutschen Vorbild der Truppen- und Waffenreduzierung zu folgen. Im Januar 1927 stellte die Interalliierte Militärkommission der Sieger des Ersten Weltkrieges fest, daß das Deutsche Reich, dem Versailler Diktat gemäß, abgerüstet hat. Jetzt müssten bei den Siegern Taten folgen.[1]

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner[2]
1880 68.328
1991 168.530
2007 178.603

Bekannte, in Genf geborene Personen

Fußnoten

Meine Werkzeuge