Richter, Johann Paul Friedrich

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichnung von Vogel von Vogelstein 1822

Johann Paul Friedrich Richter (Lebensrune.png 21. März 1763 in Wunsiedel; Todesrune.png 14. November 1825 in Bayreuth; später nur Jean Paul), war ein deutscher Schriftsteller und Sprachschützer. Die Namensänderung geht auf seine Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück.

Inhaltsverzeichnis

Wirken

Zu seinem Wirken heißt es:

Jean Paul, Friedrich Richter hat seine Jugend in Frankens dunklem Winkel, im Fichtelgebirge, verbracht. Schwarze Wälder, die voller Geheimnis stecken und ins Dickicht verlocken, dahinter vielleicht eine seltsame Wunderlichkeit sich findet, Nebel und Sonne im Durcheinander, massiges Felsgebrock, um das nächtlicherweile die Geister ihr Wesen treiben mögen: so war die Welt Jean Pauls, von der er mit goldenem, tiefem Herzen erzählt. In seinen Romanen steckt viel Humor, anderer als bei Hebel, weniger hell, noch mehr zum Bedachtsamen hingewendet, schrullig zuweilen, aber von jener versöhnlichen Güte leis übergoldet, die den Dichter so deutsch macht. Jean Paul hat während des Krieges seine Landsleute redlich zur tapferen Tat aufgerufen. Doch im Grund seines Wesens war er ein Mensch, der die Tiefen des Seins in abseitigen Gestalten eher gespiegelt fand als in den Trägern großer Geschichte. Auch ihm bietet die Welt des Idylls die tiefsten Erlebnisse, in den Stuben der wohlbehüteten Bürgerlichkeit sind seine Käuze zu Haus.[1]

Leben wund Werk

Kurze Einführung in Leben und Werk:[2]

Deutsche Dichter - Friedrich Richter 01.jpg
Deutsche Dichter - Friedrich Richter 02.jpg
Deutsche Dichter - Friedrich Richter 03.jpg
Deutsche Dichter - Friedrich Richter 04.jpg

Zitat

Ehrungen

Werke (Auswahl)

  • Abelard und Heloise (Briefroman, Jugendwerke, erste Abteilung), 1781
  • Grönländische Prozesse (Satiren), 1783 f. – unter dem Pseudonym J. P. F. Hasus
  • Auswahl aus des Teufels Papieren (Satiren), 1789 – unter dem Pseudonym J. P. F. Hasus
  • Die unsichtbare Loge. Eine Biographie. (Roman), 1793
  • Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal. Eine Art Idylle. (Erzählung), 1793
  • Hesperus oder 45 Hundposttage. Eine Biographie. (Roman), 1795
  • Leben des Quintus Fixlein, aus Erzählung, 1796
  • Blumen-, Frucht- und Dornenstücke oder Ehestand, Tod und Hochzeit des Armenadvokaten F. St. Siebenkäs im Reichsmarktflecken Kuhschnappel. Roman, 1796–97
  • Konjekturalbiographie. Erzählung, 1798
  • Titan Roman, 1800–03
  • Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch (Erzählung im 2. Anhangsbändchen zu Titan) 1801; Insel-Bücherei 1912, Nachdruck 1985 (Nr. 1073)
  • Vorschule der Ästhetik, nebst einigen Vorlesungen in Leipzig über die Parteien der Zeit., 1804; Neuausgabe: Hrsg. v. Wolfhart Henckmann. Meiner, Hamburg 1990. ISBN 978-3-7873-0950-4
  • Flegeljahre. Eine Biographie. (Roman), 1804–05
  • Freiheitsbüchlein, J. G. Cotta, Tübingen 1805; Neuausgabe: Süddeutsche Zeitung Edition. Bibliotheca Anna Amalia, München 2007, ISBN 978-3-86615-412-4
  • Levana oder Erziehlehre 1807, häufige Neuaufl., auch unter dem Titel Levana oder Erziehungslehre
  • Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz mit fortgehenden Noten; nebst der Beichte des Teufels. (Erzählung), 1809 von Dr. Katzenbergers Badereise
  • D. Katzenbergers Badereise, nebst einer Auswahl verbesserter Werkchen (Erzählung), 1809
  • Leben Fibels, des Verfassers der Bienrodischen Fibel 1812
  • Der Komet, oder Nikolaus Marggraf. Eine komische Geschichte. (Roman), 1820–22
  • Jean Paul. Ein Stundenbuch fuer seine Verehrer (Anthologie) Reihe Deutsche Dichtung, Bd.1.- Hg. und eingel. von Stefan George und Karl Wolfskehl. Stuttgart: Klett-Cotta 1989 - Nachdruck der Ausg. Berlin 1900. Mit einem Nachwort von Ute Oelmann. Vgl. Berend/Krogoll; Wirtz - Bespr.: In: JJPG 28 (1993), S. 169-173 (Manfred Koch: Artistische Verehrung: Zur Neuausgabe der Jean-Paul-Anthologie von George und Wolfskehl) ISBN 3-608-95660-3

Gesamtausgaben

Literatur

  • Herbert Cysarz: Jean Paul, der Roman und das Realismus-Problem, in: Ders.: Welträtsel im Wort, Wien 1948, S. 184–215
  • Fritz Klatt: Jean Paul Friedrich Richter, in: Willy Andreas / Wilhelm von Scholz (Hg.): Die Großen Deutschen. Neue Deutsche Biographie. Propyläen Verlag, Berlin, 4 Bde. 1935–1937, 1 Ergänzungsbd. 1943; Zweiter Band, S. 375–387
  • Johannes Baske: Zum Humor bei Jean Paul, 1887 (PDF-Datei)

Fußnoten

  1. Karl Richard Ganzer: Das deutsche Führergesicht, 200 Bildnisse deutscher Kämpfer und Wegsucher aus zwei Jahrtausenden. 1937 Lehmanns-Verlag München
  2. Felix Lorenz: „Deutsche Dichter, die unsere Jugend kennen sollte“, 1922 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
Meine Werkzeuge