Spinoza, Baruch de

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Baruch Spinoza)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spinoza.jpg

Baruch de Spinoza (Lebensrune.png 24. November 1632 in Amsterdam; Todesrune.png 21. Februar 1677 in Den Haag) war ein jüdischer Philosoph und Bibelkritiker in Deutschland. Sein gut verständlich abgefaßtes Werk gilt als klassische Ausprägung des neuzeitlichen philosophischen Rationalismus. Zum Broterwerb arbeitete Spinoza als Schleifer optischer Linsen (sein früher Tod wird einer Vergiftung mit Glasstaub zugerechnet). Aus der jüdischen Gemeinde Amsterdams wurde Spinoza schroff ausgestoßen, seine Schriften geächtet.[1]

Werke (Auswahl)

Literatur

  • Jacob Freudenthal: Die Lebensgeschichte Spinoza’s in Quellenschriften, Urkunden und nichtamtlichen Nachrichten. Mit Unterstützung der Königl. Preussischen Akademie der Wissenschaften (1899) (PDF-Datei)
  • Carl Siegfried: Spinoza als Kritiker und Ausleger des Alten Testaments (1867) (PDF-Datei)
  • Franz Erhardt: Die Philosophie des Spinoza im Lichte der Kritik (1908) (PDF-Datei)
  • Samuel Max Melamed: Psychologie des jüdischen Geistes: zur Völker- und Kulturpsychologie (1921) (PDF-Datei)
  • Hans Alfred Grunsky: Der Einbruch des Judentums in die Philosophie (1937) (PDF-Datei)

Fußnoten

  1. Olaf Stampf: Der erschöpfte Schöpfer, Der Spiegel, 21. Dezember 1998