Hauptseite

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Willkommen bei Metapedia

der alternativen Enzyklopädie vorrangig für Kultur, Philosophie, Wissenschaft, Politik und Geschichte

Selbstverständnis  •  Hilfe  •  StilregelnVerzeichnis nach Themen  •  A–Ü  •   Anzahl der Artikel: 76.089

Metapedia_klein Über Metapedia

Die Marienburg in Westpreußen, größte deutsche Burg und größte mittelalterliche Festung in Europa

Metapedia ist eine Weltnetz-Enzyklopädie mit Schwer­punkt auf den Themen­bereichen Kultur, Ge­schichte, Poli­tik, Wissen­schaft und Philo­sophie. Sie be­steht seit 2007 und ist Teil eines grö­ßeren inter­nationalen Netz­werkes. Dieses be­zweckt die Unter­richtung der Öffentlich­keit durch Bereit­stellung wahrheits­gemäßer lexi­kalischer Infor­mationen, wie kon­forme Medien sie nicht bieten.

Inhalte

Die Enzyklopädie will zudem einen Bei­trag dazu leisten, das deutsche Kultur­erbe zu be­wahren und zugleich die deutsche Sprache zu schützen. Metapedia stellt auch Sach­verhalte und Po­sitionen dar, die ander­weitig be­wußt ta­bu­isiert werden. Nicht zu­letzt klärt Metapedia über anti­deutsche Vor­urteile auf.

Wir bieten kritische Inhalte und Darstellungen ferner zu dissidenten Themen: Souveränität, Über­fremdung, NWO-Kritik, Populismus, Kriegsschuld­lüge, 9/11-Recherche, Juden­tum, ZOG. Metapedia führt die Quellen zusammen, mit denen Leser sich gegen mediale Täuschung und po­litischen Betrug zur Wehr setzen können. Weil die Enzyklopädie fort­laufend weiter be­arbeitet wird, ist kein Artikel als end­gültig anzu­sehen. Natur­gemäß können sich ins­besondere bei aktuellen Themen auch bei Metapedia Inkorrekt­heiten ein­schleichen. Leser soll­ten daher mit allen In­halten kritisch um­gehen und sind ein­geladen, selber als Autoren mitzu­wirken und dabei Fehler zu bereinigen.

Wer Inhalte und Darstellungen finden will, die sich nicht an der po­litischen Korrekt­heit aus­richten, nutze direkt die Such­funktion auf dieser Seite zu den 76.089 Metapedia-Artikeln. Die bestehende Zensur bei po­litischen und gesell­schaft­lichen Fragen kann man zu einem gewissen Grad umgehen. Der einfachste Weg ist es, Metapedia als Lesezeichen abzuspeichern und das integrierte Suchfeld zu nutzen. Übliche Suchmaschinen weisen keine Metapedia-Einträge aus; eine Ausnahme bildet derzeit Duckduckgo.

Jeder Artikel darf ganz oder auszugsweise kopiert und weiter­ver­wendet werden. Dieses Gemeinschafts­werk behauptet seinen Rang mittels der fort­währenden und frei­willigen fi­nanziellen Unter­stützung durch seinen Freundes­kreis.

Siehe auch

Metapedia klein knopf.png Über Metapedia
Metapedia klein knopf.png Hinweise zu den externen Verweisen
Metapedia klein knopf.png Nationale Medien, Organisationen, Parteien

Schwesterprojekte

Metapedia logo2.png Metapedia.org
Koordination


Datum.png Was geschah am 24. Januar?

Mappe.png Medienfenster

Lichtbilder Eberhard Puls’ des Jahres 1955

Magdeburg zehn Jahre nach dem Angriff



Lupe.png Suche

Maus rechts metapedia.png Mitmachen

Metapedia klein knopf.png Anmelden / Benutzerkonto erstellen

Metapedia klein knopf.png Wichtiges zur Anmeldung und zum Datenschutz


1 Reichsmark (Vorderseite).jpg Metapedia ist auf Spenden angewiesen!


Blume metapedia.png Worte der Woche

„
Wir müssen [...] die Ausdrücke „der Mensch“ und „die Menschheit“ ganz aus unserem Wortschatz streichen. Das sind nämlich typisch christliche, liberale und marxistische Schlüsselwörter. Es gibt keine Menschheit [...] Wir haben nur für die weiße Rasse zu handeln.



“
Filter Feather Icon.png
Dietrich Schuler
Brief an Anatoli Iwanow, 7. September 2008


Wissen Fragezeichen.png 10 Fragen des Monats Hartmond. Wußten Sie 


Ausrufezeichen.png Denk-Mal...nach

„Wolfskinder in Ostpreußen 1945“
Im Staatsforst Bischofsburg.jpg

Als Wolfskinder werden die deutschen Kinder bezeichnet, deren Eltern im Zweiten Weltkrieg ermordet oder als Kriegsgefangene bzw. Zwangsarbeiter nach Osten verschleppt wurden und die bis weit nach Kriegsende vorrangig in Ostdeutschland durch die Wälder irrten und bettelten. Viele von ihnen gerieten nach der völkerrechtswidrigen Annexion Ostpreußens zwischen die Demarkationslinien des litauisch, sowjetisch und polnisch besetzten Gebietes von Ostpreußen. Schätzungen sprechen von bis zu 10.000 Kindern, denen es gelang, auf der Flucht vor den Polen und Sowjet-Bolschewisten nördlich des Memellandes nach Litauen zu gelangen. Diese wurden dort, Augenzeugenberichten zufolge, zumeist gut aufgenommen und immerhin mit dem Notwendigsten versorgt. Litauern war es verboten, sogenannte „Faschistenkinder" aufzunehmen. Wenn sie dies dennoch taten, liefen sie Gefahr, schwer bestraft zu werden. Deshalb verboten sie den Kindern, insofern diese sprechen konnten, Deutsch zu reden. Viele von ihnen blieben dort, während die Kinder aus dem polnisch und sowjetisch annektierten Gebiet – sofern sie überlebten – in die Sowjetische Besatzungszone deportiert wurden.

Deutsche Waisenkinder, die man 1947 und 1948 aus Rest-Deutschland vorrangig aus der englischen Besatzungszone zurück ins nun russisch annektierte Königsberger Gebiet gebracht hatte, bekamen russische Namen und wurden im Sowjetgeist erzogen. Mit der Zeit verlernten die Kinder ihre Muttersprache und vergaßen alles, was ihr früheres deutsches Leben betraf.

Wolfskinder II.jpg

Schnellverweise

Artikel nach ThemenAlle SeitenAlle KategorienSuchergebnisseAlle BenutzerStatistiken

Alle Portale anzeigenBibliothekChristentumDeutsche GeschichteDeutsche nationale ParteienEddaErfindungenFilmGermanische MythologieGriechische MythologieNationalsozialismusNationale MedienNationale OrganisationenMohammedanismusOstdeutschlandLinksextremismusRunenZweiter Weltkrieg



QR-Code de-metapedia-org.png
Die deutschsprachige Sektion der Metapedia existiert seit Mai 2007 und enthält derzeit 76.089 Artikel und 86.965 Bilder.
Die bis jetzt insgesamt angelegten 304.731 Seiten wurden seitdem von 1.132 Autoren 1.279.702 mal bearbeitet.