Hauptseite

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Willkommen bei Metapedia

der alternativen Enzyklopädie vorrangig für Kultur, Geschichte, Politik und Wissenschaft

Selbstverständnis  •  Hilfe  •  StilregelnVerzeichnis nach Themen  •  A–Ü  •   Anzahl der Artikel: 76.412

Metapedia_klein Über Metapedia

Die Marienburg in Westpreußen, größte deutsche Burg und größte mittelalterliche Festung in Europa

Metapedia ist eine Weltnetz-Enzyklopädie mit Schwer­punkt auf den Themen­bereichen Kultur, Ge­schichte, Poli­tik und Wissen­schaft. Sie be­steht seit 2007 und ist Teil eines grö­ßeren inter­nationalen Netz­werkes. Dieses be­zweckt die Unter­richtung der Öffentlich­keit durch Bereit­stellung wahrheits­gemäßer lexi­kalischer Infor­mationen, wie kon­forme Medien sie nicht bieten.

Inhalte

Die Enzyklopädie will zudem einen Bei­trag dazu leisten, das deutsche Kultur­erbe zu be­wahren und zugleich die deutsche Sprache zu schützen. Metapedia stellt auch Sach­verhalte und Po­sitionen dar, die ander­weitig be­wußt ta­bu­isiert werden. Hierzu gehört die Beschreibung politischer Begriffe, und nicht zu­letzt klärt Metapedia über anti­deutsche Vor­urteile auf.

Wir bieten kritische Inhalte und Darstellungen ferner zu dissidenten Themen wie Souveränität, Über­fremdung, NWO-Kritik, Populismus, Kriegsschuld­lüge. Metapedia führt die Quellen zusammen, mit denen Leser sich gegen mediale Täuschung und po­litischen Betrug zur Wehr setzen können.

Wer Inhalte und Darstellungen finden will, die sich nicht an der po­litischen Korrekt­heit aus­richten, nutze direkt die Such­funktion auf dieser Seite zu den 76.412 Metapedia-Artikeln in deutscher Sprache. Autorisierte Inhalte der deutschsprachigen Metapedia gibt es nur hier, nicht in digitalen Kanälen oder Netzarchiven, wer auch immer dort etwas einstellt.

Die bestehende Zensur bei po­litischen und gesell­schaft­lichen Fragen kann man zu einem gewissen Grad umgehen. Der einfachste Weg ist es, Metapedia als Lesezeichen abzuspeichern und das integrierte Suchfeld zu nutzen.

Jeder Artikel darf ganz oder auszugsweise kopiert und weiter­ver­wendet werden.

Siehe auch

Metapedia klein knopf.png Über Metapedia
Metapedia klein knopf.png Hinweise zu den externen Verweisen
Metapedia klein knopf.png Nationale Medien

Schwesterprojekte

Metapedia logo2.png Metapedia.org
Koordination


Datum.png Was geschah am 29. Juni?


Mappe.png Medienfenster

Der „Schienenzeppelin“

230 km/h erreichte 1931 Franz Kruckenbergs Schienenfahrzeug mit Propellerantrieb – historische Aufnahmen

(10:45 Min.)



Lupe.png Suche

Maus rechts metapedia.png Mitmachen

Metapedia klein knopf.png Kontakt / Bewerben als Mitarbeiter

1 Reichsmark (Vorderseite).jpg Spenden


Blume metapedia.png Worte der Woche

„
Wenn Plünderung für eine Gruppe von Menschen in einer Gesellschaft zur Lebensform wird, dann schaffen sie sich im Laufe der Zeit ein Rechtssystem, das dies erlaubt und einen Moralkodex, der dies verherrlicht.



“
Filter Feather Icon.png
Frédéric Bastiat (1801–1850)


Wissen Fragezeichen.png 10 Fragen des Monats Juni. Wußten Sie 


Ausrufezeichen.png Denk-Mal...nach

„Unternehmen Seelöwe“
Das Kampfgeschwader 2 über Frankreich auf dem Feindflug nach England am Adlertag.jpg
Das Unternehmen „Seelöwe“ war der vorbereitete Plan des OKWs, Großbritannien, nach dessen weltkriegsentfachender Kriegserklärung gegen das Deutsche Reich am 3. September 1939, mit Landungstruppen während des Zweiten Weltkrieges zu erobern.

Nach der britischen Kriegserklärung versuchte Deutschland in der Luftschlacht um England die Vorbereitung einer Invasion, um die englische Bedrohung abwehren zu können. Erklärtes Ziel war vor allem die Vernichtung der Kampfkraft der Royal Air Force. Hitler hoffte jedoch, die Briten doch noch zum Frieden bewegen zu können, ohne die Invasion tatsächlich durchführen zu müssen. Deutsche Friedensangebote wurden jedoch von der britischen Seite unter Churchill wiederholt abgelehnt, da Großbritannien nicht Frieden, sondern die Ausweitung und Eskalation des Krieges beabsichtigte. Höhepunkt der unzähligen, vergeblichen deutschen Friedensbemühungen den Briten gegenüber war der Flug von Führerstellvertreter Rudolf Heß am 10. Mai 1941 nach Schottland, um in direkte Friedensverhandlungen mit der britischen Regierung eintreten zu können. Heß wurde trotz seiner Funktion als Parlamentär völkerrechtswidrig verhaftet.

In den zwei Jahren zwischen dem Münchner Abkommen und der Luftschlacht um England arbeiteten die Briten fieberhaft am Aufbau einer modernen Luftwaffe. Allein in den drei Monaten vor Beginn der Luftschlacht konnten die britischen Fabriken vorrangig um Coventry über 1.400 Jagdflugzeuge fertigstellen. Um dem dringenden Personalbedarf nachzukommen, wurden Piloten aus dem Commonwealth sowie Frankreich, Polen und der Tschecho-Slowakei unter dem Oberbefehl der Royal Air Force eingesetzt.


Plan des Unternehmens „Seelöwe“.png

Schnellverweise

Artikel nach ThemenAlle SeitenAlle KategorienSuchergebnisseAlle BenutzerStatistiken

Alle Portale anzeigenBibliothekChristentumEddaFilmGermanische MythologieNationalsozialismusNationale MedienLinksextremismusZweiter Weltkrieg



QR-Code de-metapedia-org.png
Die deutschsprachige Sektion der Metapedia besteht seit Mai 2007 und enthält derzeit 76.412 Artikel und 87.283 Bilder.
Die bis jetzt insgesamt angelegten 305.878 Seiten wurden seitdem von 1.138 Autoren 1.290.633 mal bearbeitet.