Hauptseite

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Willkommen bei Metapedia

der alternativen Enzyklopädie vorrangig für Kultur, Geschichte, Politik und Wissenschaft

Selbstverständnis  •  Hilfe  •  StilregelnVerzeichnis nach Themen  •  A–Ü  •   Anzahl der Artikel: 76.369

Metapedia_klein Über Metapedia

Metapedia ist eine Weltnetz-Enzyklopädie mit Schwer­punkt auf den Themen­bereichen Kultur, Ge­schichte, Poli­tik und Wissen­schaft. Sie be­steht seit 2007 und ist Teil eines grö­ßeren inter­nationalen Netz­werkes. Dieses be­zweckt die Unter­richtung der Öffentlich­keit durch Bereit­stellung wahrheits­gemäßer lexi­kalischer Infor­mationen, wie kon­forme Medien sie nicht bieten.

Inhalte

Die Enzyklopädie will zudem einen Bei­trag dazu leisten, das deutsche Kultur­erbe zu be­wahren und zugleich die deutsche Sprache zu schützen. Metapedia stellt auch Sach­verhalte und Po­sitionen dar, die ander­weitig be­wußt ta­bu­isiert werden. Hierzu gehört die Beschreibung politischer Begriffe, und nicht zu­letzt klärt Metapedia über anti­deutsche Vor­urteile auf.

Wir bieten kritische Inhalte und Darstellungen ferner zu dissidenten Themen wie Souveränität, Über­fremdung, NWO-Kritik, Populismus, Kriegsschuld­lüge. Metapedia führt die Quellen zusammen, mit denen Leser sich gegen mediale Täuschung und po­litischen Betrug zur Wehr setzen können.

Wer Inhalte und Darstellungen finden will, die sich nicht an der po­litischen Korrekt­heit aus­richten, nutze direkt die Such­funktion auf dieser Seite zu den 76.369 Metapedia-Artikeln in deutscher Sprache. Autorisierte Inhalte der deutschsprachigen Metapedia gibt es nur hier, nicht in digitalen Kanälen oder Netzarchiven, wer auch immer dort etwas einstellt.

Die bestehende Zensur bei po­litischen und gesell­schaft­lichen Fragen kann man zu einem gewissen Grad umgehen. Der einfachste Weg ist es, Metapedia als Lesezeichen abzuspeichern und das integrierte Suchfeld zu nutzen.

Jeder Artikel darf ganz oder auszugsweise kopiert und weiter­ver­wendet werden.

Siehe auch

Metapedia klein knopf.png Über Metapedia
Metapedia klein knopf.png Hinweise zu den externen Verweisen

Metapedia klein knopf.png Medien

Datum.png Was geschah am 13. August?


Mappe.png Medienfenster



Konzert des Musikkorps der Bundeswehr auf dem Roten Platz in Moskau 2008

(6:27 Min.; schlechte Bildqualität)



Lupe.png Suche

Maus rechts metapedia.png Mitmachen

Metapedia klein knopf.png Kontakt / Bewerben als Autor

1 Reichsmark (Vorderseite).jpg Spenden


Blume metapedia.png Worte der Woche

„
Ehrenhaftigkeit ist ein Geschenk, das ein Mann sich selbst macht.



“
Filter Feather Icon.png
Anonymus


Wissen Fragezeichen.png 10 Fragen des Monats August. Wußten Sie 


Ausrufezeichen.png Denk-Mal...nach

„Ein abtrünniger Jude“
Wilhelm II. - An mein Volk.jpg Franz Stassen - An das deutsche Volk.jpg
Benjamin Harrison Freedman (1890–1984) war ein einflußreicher jüdischer Bürger Neu Yorks, erfolgreicher Geschäftsmann sowie ein absoluter Kenner der amerikanischen Politik und verschiedener jüdischer Organisationen. Zu seinen persönlichen Freunden zählten Bernard Baruch, Samuel Untermyer, Woodrow Wilson, Franklin Roosevelt, Joseph Kennedy und viele andere einflußreiche Persönlichkeiten jener Zeit.

Ursprünglich in die jüdische Gemeinde Neuyorks eingebunden, überwarf sich Freedman mit der aschkenasischen Mehrheit und warf dieser Mißbrauch des Judentums vor. Er unterstellte einem Großteil der Neuyorker Juden, keine echten Juden zu sein, sondern von den Khasaren abzustammen und behauptete, diese hätten einen „zersetzenden Einfluß“ auf die amerikanische Gesellschaft. Nach dem Zweiten Weltkrieg brach Freedman mit dem Judentum und verbrachte den Rest seines Lebens damit, die Amerikaner vor dem übermäßigen Einfluß jüdischer Kreise zu warnen.

Im Jahre 1961 hielt Freedman im Willard Hotel in Washington, D.C. eine Rede über die völkerverachtende, weitgehend im Verborgenen konstruierte Neue Weltordnung. Unter anderem sprach er über das ausgeschlagene Friedensangebot der Mittelmächte von 1916, als sich die Entente-Mächte während des Ersten Weltkrieges am Rande einer Niederlage befanden.

Schnellverweise

Artikel nach ThemenAlle SeitenAlle KategorienSuchergebnisse

Alle Portale anzeigenMedienBibliothekChristentumGermanische MythologieNationalsozialismusFilmZweiter Weltkrieg



QR-Code de-metapedia-org.png
Die deutschsprachige Sektion der Metapedia besteht seit Mai 2007 und enthält derzeit 76.369 Artikel und 87.221 Bilder.
Die bis jetzt insgesamt angelegten 305.734 Seiten wurden seitdem von 1.139 Autoren 1.292.882 mal bearbeitet.