FreiHoch3

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

frei3

Logo2-frei3-plus-font.png
Verweis frei3
Registrierung Optional
Urheber Hagen Grell

FreiHoch3 – auch frei3 oder frei3 geschrieben – ist eine 2019 eröffnete Weltnetzpräsenz von Hagen Grell. Um sie aufzusetzen, wurden mehr als 68.000 Euro Spenden gesammelt.

Geschichte

Die Netzpräsenz wurde zunächst am 1. Mai 2018 als Beta-Version für Unterstützer freigegeben und am 1. August 2018 allgemein, dann jedoch zur Verbesserung erneut geschlossen. Sie versteht sich als neue Medienplattform für Meinungsfreiheit ohne Zensur und mit gründlichem Datenschutz sowie automatischer Sicherung der hochgeladenen Filmbeiträge. FreiHoch3 verwendet dafür ein eigenes zentrales Verwaltungssystem, welches auch mit anderen Filmplattformen interagiert und sich darum kümmert, daß die über FreiHoch3 eingespeisten Filmbeiträge bei einer Löschung direkt automatisch wieder hochgeladen werden.

Grell kündigte eine alternative „Tagesschau“ mit bekannten Persönlichkeiten wie Gerhard Wisnewski, Martin Sellner, Oliver Janich, Manfred Petritsch, Hagen Grell und weiteren Vertretern der Medienszene an.

Funktionalität

Einbinden von Filmbeiträgen

Die im August 2019 verwirklichte Funktionalität ist der sogenannte Video-Hub. Studios können im Rahmen ihrer Serien Videos auf verschiedenen konventionellen Medienplattformen hochladen. Diese außerhalb von FreiHoch3 gelagerten Videos können in einer Beitragsseite zu einer Serie verlinkt werden. Es wurden bzw. werden werden folgende Medienplattformen unterstützt: Bitchute, dailymotion, Vimeo, YouTube und steemit. Wird der Artikel aufgerufen, sucht FreiHoch3 die Quellen automatisch heraus und spielt davon eine ab. Sollte eine Quelle unzugänglich geworden sein, z.B. wegen Löschung des Videos, dann sucht der Video-Hub automatisch die nächste Quelle, falls verfügbar, und spielt diese ab. Der einzelne Nutzer muß also nicht das ganze Weltnetz nach Alternativen zu gelöschten Videos absuchen oder wissen, auf welchen anderen Plattformen der Betreiber des Studios seine Filme lagert. Nur für Premiumserien ist es bisher möglich, die Videos auch auf den Server von FreiHoch3 zu laden, was mit hohen Server-Kosten begründet wird. Nutzer, die nicht als Studio angemeldet sind, können bisher keine Videos hochladen oder Video-Artikel-Seiten anlegen.

Statistik

Studios:

Am 12. August 2019 erschien die erste Folge von Alles im Blick der „freien Medien Rundschau“, die auf FreiHoch3 gespeichert wird und nur für die 'Paten' genannten zahlenden Nutzer zu sehen ist bzw. von eben diesen Nutzern finanziert wird. Themen sind: Die Rückkehr von André Poggenburg zur Alternative für Deutschland, das Massaker von El Paso , die Äußerungen von Papst Franziskus zur Massen-Einwanderung in der EU, Der Rückgang der chinesischen Investitionen in Deutschland, die Juden in Berlin und der angebliche Tod von Jeffrey Epstein bzw. die Abwesenheit von diesbezüglichen Beweisen.

Rechtliches

Vertreten wurde FreiHoch3 zu Beginn durch die Kolibri Felhők Média Kft. mit Adresse Fegyvertár u. 2 fszt. 1 9400 Sopron in Ungarn, um Zensurbemühungen durch bundesrepublikanisches Recht zu erschweren. Hagen Grell ist auch dort Geschäftsführer des Unternehmens.

Kritik

Der von FreiHoch3 genutzte Server ist Teil von Amazon Web Services (AWS), den Cloud-Services von Amazon, die auch von den amerikanischen Geheimdiensten NSA und CIA genutzt werden. [1]

Filmgalerie

23. August 2019 (23 min.) eingeSCHENKt.tv: Hagen Grell: Was ist "Frei hoch Drei?" - Interview von Max Bachmann

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. frei3img.s3.eu-central-1.amazonaws.com: frei3img