Breuhaus, Fritz August

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Fritz August Breuhaus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fritz August Breuhaus.jpg

Fritz August Breuhaus de Groot (* 9. Februar 1883 in Solingen; † 2. Dezember 1960 in Köln am Rhein) war ein deutscher Architekt. Der Namenszusatz „de Groot“, den er ab 1928 verwendete, ist quasi ein Künstlername, der nicht amtlich registriert war. Er schuf unter anderem die Inneneinrichtungen für die 1. Klasse des Ozeandampfers „Bremen“ und die Ausstattung des Zeppelin-Luftschiffs LZ 129 „Hindenburg“.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er studierte an den Technischen Hochschulen in Darmstadt und Stuttgart sowie in Düsseldorf an der Bauakademie bei Peter Behrens. Anschließend arbeitete er als selbständiger Architekt in Bonn, Düsseldorf, Berlin und Köln. Für seinen Freund und Mentor, dem Darmstädter Verleger Alexander Koch, erbaute Breuhaus 1925 dessen Privatvilla in Darmstadt. Als Innenarchitekt stattete er nicht nur seine eigenen Bauten aus, sondern schuf auch die Inneneinrichtungen von Luxusschiffen für den Norddeutschen Lloyd und gestaltete die Inneneinrichtung von Hotels, Läden, Schlaf- und Speisewagen, Flugzeugen der Heinkel-Werke oder der Deutschen Lufthansa und von Zeppelinen.


Breuhaus Diss 5.png


Über den Zeppelin 129 „Hindenburg“:

Das fliegende Hotel 01.jpg Das fliegende Hotel 02.jpg Das fliegende Hotel 03.jpg

Werke (Auswahl)

  • Landhäuser und Innenräume, 1911 (Netzbuch)
  • Das Haus in der Landschaft - Ein Landsitz unserer Zeit, 1926
  • Bauten und Räume. Landhäuser, Banken, Verwaltungsgebäude und andere repräsentative Bauten, Innenräume, Schiffe, Flugzeuge, Luftschiff LZ129, 1941 (Bilder aus dem Werk (mehrere Netzseiten))

Verweise

Literatur

Meine Werkzeuge