Trachtenberg, Jakow

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Jakow Trachtenberg)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakow Trachtenberg (* 17. Juni 1888 in Odessa; † 1953) war ein jüdischer Ingenieur und der Erfinder der Trachtenberg-Schnellrechenmethode.

Leben

Kaum zwanzigjährig, wurde Trachtenberg vor dem Ersten Weltkrieg zum Chefingenieur der zaristischen Obuchow-Werft in St. Petersburg ernannt. Als Bauer verkleidet, ging er nach Kriegsende nach Berlin, heiratete die Tochter des letzten Zarenhofmalers, Gräfin Alice von Bredow, verfaßte ein Adreßbuch der gesamten russischen Industrie, veröffentlichte eine „Zeitschrift für Friedensfreunde“ und ersann eine neuartige Methode zum Erlernen von Fremdsprachen.

1933 nahm er in einer dreisprachig abgefaßten Streitschrift mit dem Titel „Die Greuelpropaganda ist eine Lügenpropaganda, sagen die deutschen Juden selbst“ die Nationalsozialisten in Schutz, ging anschließend nach Wien und später nach Jugo-Slawien. Wieder nach Deutschland zurückgekehrt, begann er seine mathematischen Methoden zu entwickeln. Das Ergebnis seiner Denkübungen, die ersonnene Geschwindrechenmethode, präsentierte er nach dem Zweiten Weltkrieg in der Schweiz. Schon sechs Tage nach Erscheinen waren die erste und zweite Auflage der Trachtenberg-Fibel bereits vergriffen.

Literatur

  • Jüdischer Protest gegen die internationale zionistische Kriegspropaganda. Briefe, Protestnoten und Dokumente gegen den jüdischen Krieg, Berlin 1933; Neuauflage Hanse Buchwerkstatt Bremen 2015
Meine Werkzeuge