ProSiebenSat.1 Media

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von ProSiebenSat.1)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktiengesellschaft ProSiebenSat.1 Media
Haim Saban ist Hauptaktionär der ProSiebenSat.1 Media AG.
Jetzige Besitzer der ProSiebenSat.1 Media ist die KKR: Jerome Kohlberg, Henry Kravis, George R. Roberts

Die ProSiebenSat.1 Media AG ist ein Konzern, der die deutschen Fernsehsender ProSieben, Sat.1, kabel eins, N24, 9Live und sixx[1] unter einem Dach vereint.

Geschichte

Der Sender sonnenklar.TV wurde im September 2005 an das Touristikunternehmen BigXtra verkauft. Das Unternehmen entstand aus einem Zusammenschluss der Pro Sieben Media AG (ProSieben, kabel eins und N24) und der Sat.1 SatellitenFernsehen GmbH am 2. Oktober 2000 und ist das größte deutsche Fernsehunternehmen. Firmensitz ist in Unterföhring. Im Dezember 2006 übernahm die jüdische KKR gemeinsam mit Permira die ProSiebenSat.1 Media AG von Haim Sabans „German Media Partners“-Konsortium.

Sender

Personen

Preisabsprachen

2007 hatte das Bundeskartellamt ein Geldbußen von insgesamt 216 Millionen Euro gegen die Werbezeiten-Vermarkter der Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 verhängt, weil sie nach Überzeugung der Wettbewerbsbehörde mit Media-Agenturen und der werbetreibenden Industrie bei Verträgen über die Ausstrahlung von Fernsehwerbespots kartellrechtswidrige Rabattvereinbarungen abgeschlossen hatten.[2]

Globalisierung

Allianzen

Die privaten Medienanbieter, RTL Deutschland (Bertelsmann AG) und die ProSiebenSat.1 Media AG, planen eine gemeinsame zentrale Plattform. Serien, Filme, Veranstaltungen oder Nachrichtensendungen sollen auf einer Weltnetzseite aubrufbar sein.

Fußnoten