Rothschild, Mayer Amschel

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Baum metapedia.png
Dieser Artikel oder Unterabschnitt ist noch sehr kurz und befindet sich gerade im Aufbau bzw. bedarf einer Überarbeitung oder Erweiterung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.
→ Du kannst ihn hier bearbeiten.
Mayer Amschel Rothschild

Mayer Amschel Bauer (geb. 23. Februar 1744; gest. 19. September 1812 in Frankfurt am Main) war der Begründer der Rothschilddynastie. Sein Vater, Moses Amschel Bauer, war ein wandernder Geldwechsler und Goldschmied, der sich in Frankfurt am Main in der Frankfurter Judengasse niedergelassen hatte, um im Jahre 1750 ein Geschäft für Münz- und Textilhandel sowie Geldwechsel und Goldschmiede zu eröffnen.

Wenige Jahre nach dem Tod seines Vaters hatte Mayer Amschel als Bankgehilfe bei dem Bankhaus Oppenheimer in Hannover angefangen, wo er in den folgenden Jahren rasch zum Juniorpartner aufrückte. Nach der Rückkehr nach Frankfurt und der Übernahme des Geschäfts seines Vaters nannte Bauer sich fortan Mayer Amschel Rothschild. Sein Vater hatte früher ein Schild mit einem roten Hexagramm vor dem Wohnhaus in der Judengasse angebracht.

Verfilmung

Literatur

Meine Werkzeuge