Meyer, Conrad Ferdinand

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Conrad Ferdinand Meyer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Conrad Ferdinand Meyer

Conrad Ferdinand Meyer (Lebensrune.png 11. Oktober 1825 in Zürich; Todesrune.png 28. November 1898 in Kilchberg bei Zürich) war ein deutscher Dichter des Realismus, der insbesondere historische Novellen, Romane und Lyrik verfaßte.

Inhaltsverzeichnis

Wirken

Zu seinem Wirken heißt es:

Keller und Gotthelf hatten, so fern sie auch dem Treiben ihres 19. Jahrhunderts mochten gestanden haben, ihr Werk aus blutvollstem Leben geschöpft: alte, starke Natur hatte ihr Schaffen aus gesunden Wurzelgründen genährt. Der dritte der großen Schweizer, Conrad Ferdinand Meyer, besaß keine so enge Bindung an die elementaren Mächte. Auch er ist seinem lauten Jahrhundert ausgewichen, scheu und furchtsam, melancholisch beinahe, ein Mensch der zartesten Nerven. Was ihm den Halt gab, und sein Schaffen erst möglich machte, ist ein gepflegter Kunstverstand, den er bei seinem Werk mit reinstem Bedacht verwendet. Seine berühmten Novellen, einzelne seiner Gedichte sind gemeißelte Schöpfungen und ohne Tadel in ihrer verfeinerten Form: es ist ein Ereignis, daß diese Zeit, in der sich alle Formen zu lösen begannen, diese behutsame Pflege der strengen Maße hervorbringt. Was aus dem Werk seiner Landesleute mächtig hervorströmt, farbige Fülle der Welt, zuckende Kraft bauender wilder Streiter, ist ein wirklicher Held: ausgreifend, Widersacher der Zeit, Zeugnis von Meyers Sehnsucht nach einem kommenden starken Menschentum.“[1]


Kurze Einführung in Leben und Werk:[2]

Deutsche Dichter - Conrad Ferdinand Meyer 01.jpg
Deutsche Dichter - Conrad Ferdinand Meyer 02.jpg
Deutsche Dichter - Conrad Ferdinand Meyer 03.jpg
Deutsche Dichter - Conrad Ferdinand Meyer 04.jpg

Conrad-Ferdinand-Meyer Preis

Seit 1938 verleiht die Stadt Zürich im Gedenken an Conrad Ferdinand Meyer den Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis.

Werke

Prosa

Versepen

Lyrik

Werkausgaben (Auswahl)

  • Werke. Dünndruck-Ausgabe in vier Bänden (1922) (PDF-Dateien: Band 3, Band 4)
  • Sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe, Hrsg. von Hans Zeller und Alfred Zäch, 15 Bände, Benteli, Bern 1958–1996
  • Sämtliche Werke in zwei Bänden. Vollständiger Text nach den Ausgaben letzter Hand. Mit einem Nachwort von Erwin Laaths, Winkler, München 1968
  • Das Gesamtwerk – vollständig auf 5 MP3-CDs gelesen von Klauspeter Bungert, Bungert, Trier 2008, ISBN 978-3-00-024887-0

Verfilmungen

  • 1942: Der Schuß von der Kanzel
  • 1960: Gustav Adolfs Page
  • 1977: Violanta – nach der Novelle „Die Richterin“
  • 1987: Jenatsch

Literatur

  • Franz Ferdinand Baumgarten: Das Werk Conrad Ferdinand Meyers; Renaissance-Empfinden und Stilkunst (1920) (PDF-Datei)
  • Adolf Frey:
    • Conrad Ferdinand Meyer. Sein Leben und seine Werke (1900) (PDF-Datei)
    • Conrad Ferdinand Meyers Briefe nebst seinen Rezensionen und Aufsätzen (1908) (PDF-Dateien: Band 1, Band 2)
    • Conrad Ferdinand Meyers unvollendete Prosadichtungen (1916) (PDF-Dateien: Band 1, Band 2)
  • Walther Brecht: Conrad Ferdinand Meyer und das Kunstwerk seiner Gedichtsammlung (1918) (PDF-Datei)
  • Betsy Meyer: Conrad Ferdinand Meyer in der Erinnerung seiner Schwester (1903) (PDF-Datei)
  • Max Nußberger: Conrad Ferdinand Meyer, Leben und Werke (1919) (PDF-Datei)
  • Carl Busse: Conrad Ferdinand Meyer als Lyriker (1906) (PDF-Datei)
  • Heinrich Kraeger: Conrad Ferdinand Meyer. Quellen und Wandlungen seiner Gedichte (1901) (PDF-Datei)
  • Max Krell: Conrad Ferdinand Meyer, in: Willy Andreas / Wilhelm von Scholz (Hg.): Die Großen Deutschen. Neue Deutsche Biographie. Propyläen Verlag, Berlin, 4 Bde. 1935–1937, 1 Ergänzungsbd. 1943; Dritter Band, S. 590–602
  • Erich Everth: Conrad Ferdinand Meyer. Dichtung und Persönlichkeit, Sibyllen-Verlag, Dresden 1924
  • Ulrich Henry Gerlach: Conrad-Ferdinand-Meyer-Bibliographie, Niemeyer, Tübingen 1994, ISBN 3-484-10699-9

Fußnoten

  1. Karl Richard Ganzer: Das deutsche Führergesicht, 200 Bildnisse deutscher Kämpfer und Wegsucher aus zwei Jahrtausenden, Lehmanns-Verlag, München 1937
  2. Felix Lorenz: Deutsche Dichter, die unsere Jugend kennen sollte, 1922 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
Meine Werkzeuge