Engelbrechten, Julius-Karl von

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius-Karl Hermann von Engelbrechten, auch Julek Karl von Engelbrechten (Lebensrune.png 14. November 1900 in Culm; Todesrune.png unbekannt) war ein deutscher Schriftsteller und SA-Mitglied.

Werke

  • Die zerbrochene Welt, Dom-Verlag, Bonn 1933.
  • Mit Gruppenführer Ernst unterwegs, A. Nauck & Comp., Berlin 1934.
  • Eine braune Armee entsteht. Die Geschichte der Berlin-Brandenburger SA, Eher, München 1937. (Im Auftrag von Dietrich von Jagow)
  • Wir wandern durch das nationalsozialistische Berlin. Ein Führer durch die Gedenkstätten des Kampfes um die Reichshauptstadt, Eher, München 1937. (Im Auftrag der Obersten SA-Führung; mit Hans Volz)
  • Der grosse Bann. Zur Lösung des deutschen Problems, Selbstverlag, Überlingen/Bodensee, 1955. Als 2., ergänzte Auflage 1956 mit neuem Untertitel Das Problem des Magischen erschienen.
  • Der Magus und das Mädchen, Selbstverlag, Überlingen/Bodensee, 1959. (Novelle)
  • Wir erfinden die Zeit, Selbstverlag, Überlingen/Bodensee, 1959.
  • Psychische Uhr Fantastika. Uhr zum Einstellen und Werten von über 1700 seelischen Beziehungen, Selbstverlag, Überlingen/Bodensee, 1960.

Literatur