Freie Kräfte Teltow-Fläming

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baum metapedia.png
Dieser Artikel oder Unterabschnitt ist noch sehr kurz und befindet sich gerade im Aufbau bzw. bedarf einer Überarbeitung oder Erweiterung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.
→ Du kannst ihn hier bearbeiten.
ehemaliges Netzseitenbanner

Die Freien Kräfte Teltow-Fläming (FKTF) wurden am 11. April 2011 vom brandenburgischen Innenminister Dietmar Woidke (SPD) verboten. Die FKTF gehörten dem Netzwerk freie Kameradschaften an und wirkten hauptsächlich im brandenburgischen Landkreis Teltow-Fläming.

Wirken

Die FKTF waren ein loser Personenzusammenschluß aus rund 50 Personen und bestand seit Anfang 2005. Es bestanden gute Kontakte zum Nationalen Widerstand in Berlin und dem Nachbarlandkreis Dahme-Spreewald. Am Morgen des 11. April 2011 wurden 20 Wohnungen im Raum Potsdam, Teltow und Berlin mit einem Aufgebot von mehr als 175 Polizeibeamten durchsucht.

Verweise