Frieden von Eisenburg

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Frieden von Eisenburg (Vasvárer Frieden) beendete den Türkenkrieg 1663-1664, da die Türken im Jahre 1664 in der Schlacht bei Lewanz in Ober-Ungarn und der Schlacht bei St. Gotthard in der Nähe der Raab zwei entscheidende Niederlagen durch die Österreicher erlitten hatten. Der Vertrag wurde am 10. August 1664 in Eisenburg geschlossen. Ursprünglich als 20jähriger Waffenstillstand geplant, brachen die Türken bereits 1682 das Abkommen erneut, da sie sich bereits militärisch in Ruhe erholt hatten.

Literatur

  • Johann Wilhelm Zinkeisen: „Geschichte des osmanischen Reiches in Europa: Th. Zunehmender Verfall und neuer Aufschwung des Reiches bis zu dem Frieden von Vasvar und dem Falle von Candia in den Jahren 1664 und 1669“, 1856 (PDF-Datei)

Verweise

Meine Werkzeuge