Sesselmann, Friedrich

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Friedrich Sesselmann)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siegesallee Gruppe 16 Friedrich Sesselmann.jpg

Friedrich Sesselmann ( † 1483) war Kanzler der Mark Brandenburg. Seine Büste wurde auf der Berliner Siegesallee aufgestellt.

Zu seinem Wirken heißt es:[1]

Friedrich Sesselmann, Kanzler der Mark Brandenburg, war zuerst Pfarrer im fränkischen Kadolzburg, bis ihn Friedrich II. mit sich nach Berlin nahm. Hier stieg er 1445 zum Kanzler empor, wurde 1455 Bischof von Lebus und leistete dem Kurfürsten in allen Bereichen des Staatslebens, zumal auch durch kluge Vermittelung zwischen der neuen Herrschaft und der mächtigen Landeskirche die ersprießlichsten Dienste. Noch unter Albrecht Achilles war er zehn Jahre Statthalter der Mark und Berater des Kurprinzen Johann. Bis zu seinem Tode 1483 genoß er das volle Vertrauen und die Freundschaft seiner Gebieter.

Literatur

  • Ludwig Lewinski: Die brandenburgische Kanzlei und das Urkundenwesen während der Regierung der beiden ersten hohenzollerschen Markgrafen. (1411-1470). Ein Beitrag zur Verwaltungspraxis der Hohenzollern in der Mark Brandenburg im 15. Jahrhundert, 1893, S. 53ff.: „Die Kanzlei unter dem Kurfürsten Friedrich II. bis zum Schlusse seiner Regierung“ Abschnitt a: „Der Kanzler Friedrich Sesselmann“ (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!

Fußnoten

  1. Richard Sternfeld: „Die Siegesallee. Amtlicher Führer durch die Standbildergruppen“, Oldenbourg-Verlag, 1895