Billing, Günter

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Günter Billing)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Günter Billing
kurz vor seiner Ermordung
Günter Billing (Grabplatte).jpg

Günter Joachim Billing (Lebensrune.png 9. April 1923 in Naumburg (Saale); Todesrune.png 23. Dezember 1944 in Belgien) war ein deutscher Leutnant, der im Zuge des Unternehmens „Greif“ während der Ardennenoffensive von VS-amerikanischen Invasoren gefangengenommen und anschließend erschossen wurde.

Leben

Unmittelbar ehe der Befehl zum Schießen gegeben wurde, rief Günter Billing, welchem die Brille eben abgenommen worden war:

„Lang lebe unser ruhmreicher Führer Adolf Hitler...“[1]

Wilhelm Schmidt, Günter Billing und Manfred Pernass wurden von den VS-amerikanischen Invasoren bei Henri-Chapelle erschossen. Der Mord wurde gefilmt, so daß er lückenlos dokumentiert werden kann. Im Januar 1945 veröffentlichte das VS-Magazin „Life“ sogar eine Bildreportage über die Erschießung dieser drei Soldaten.

Begraben wurde er auf der Kriegsgräberstätte Lommel in Belgien (Block 24, Grab 471).

Auszeichnungen

Galerie

Verweise

Fußnoten

  1. Michael Schadewitz: Zwischen Ritterkreuz und Galgen. Einsatz der Waffen-SS Panzerbrigade 150 – Kommandounternehmen Greif – unter Obersturmbannführer Otto Skorzeny in Hitlers Ardennenoffensive 1944/45