Reichsfinanzministerium

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Reichsministerium der Finanzen am Berliner Wilhelmplatz (1930)

Das Reichsfinanzministerium oder Reichsministerium der Finanzen existierte von 1919 bis 1945. Es ging aus dem Reichsschatzamt hervor.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

Das Reichsfinanzministerium hatte seine Sitz in Berlin, Reichshauptstadt, W8, Wilhelmplatz 1

Minister

Graf Schwerin von Krosigk ab 30. Januar 1933

Gliederung

  • Abt. I: Reichshaushalt
  • Abt. I A: Finanzen der Reichsgaue, Länder und Gemeinden
  • Abt. II: Zölle und Verbrauchsteuern
  • Abt. III: Besitz- und Verkehrsteuern
  • Abt. IV: Beamten- und Versorgungsangelegenheiten, Angestellten- und Arbeiterfragen,

Liegenschafts- und Bausachen

  • Abt. V: Allgemeine Finanz- und Wirtschaftsfragen
  • Abt. VI: Personal- und Verwaltungsangelegenheiten

Zum Geschäftsbereich gehörten

die Oberfinanzpräsidenten

u. a.

Meine Werkzeuge