Ritterbild (Gedicht)

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ritterbild ist ein Gedicht von Ursel Peter.

Text

Meister Dürers Ritterbild
Beschwör ich noch einmal herauf:
Das kühne Antlitz über dem Schild,
Die Faust am Sattelknauf.


Ihn scheren Tod und Teufel nicht
Und tückische Schlangenbrut.
Unter den Hufen die Lüge bricht.
Die Falschheit zerbricht vor dem Mut.


Mein Deutschland, dem tapferen Ritter gleich,
Zieh deine Straße voran!
Zerstoben die Freunde – zerbrochen das Reich —
Bleib dennoch ein ganzer Mann!


Die Ehre bleib deines Helmes Zier,
Die Treue dein schützend Gewand!
Begegne dem Schicksal mit offnem Visier,
Fest bleibe dein Herz, deine Hand!


Wenngleich es den Mächt´gen der Erde mißfällt,
Wahr´ dein Antlitz über dem Schild
Und trotze gelassen den Tücken der Welt
Gleich Dürers Ritterbild!
Meine Werkzeuge