Sturm 18 (Musikgruppe)

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Sturm 18

Stilrichtung: Rechtsrock
Herkunft: Deutschland
Aktuelle Mitglieder
Gesang: Jens Brucherseifer
Gesang: Marco

Sturm 18 ist ein Musikrojekt der deutschen Rechtsrockgruppe Sturmwehr.

Die politische Ausrichtung der Gruppe ist nationalsozialistisch. Die Zahl 18 steht als Abkürzung für Adolf Hitler. Sturm 18 ruft mit Texten „Wir werden Terroristen sein, […] wir räumen hier auf, wir räuchern sie aus, macht der Rattenbande den Garaus“ offen zum Widerstand auf.

Bei der Gruppe spielt musikalisch die E-Gitarre eine große Rolle wenn es rockiger zugehen soll, bei Balladen kommt meist die Akustische Gitarre zum Zuge. Die Mitglieder des Projektes pflegen engen Kontakt zu anderen Rechtsrock-Gruppen und wirkten auch in anderen Projekten mit, wie z. B. Rheinwacht, Koma-Kolonne, Ruhrfront oder Siegeszug.

Der Frontmann Jens Brucherseifer tritt mittlerweile auch allein als Liedermacher auf, wie z. B. beim Pressefest der Deutschen Stimme 2003 in Meerane und veröffentlichte 2001 die CD „Einigkeit und Recht und Freiheit“.

Strafverfolgung

Das Amtsgericht Northeim hat am 25. Februar 2006 den Musikproduzenten Thorsten Heise wegen Volksverhetzung in zwei Fällen zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Des weiteren mußte er 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und 15.000 Euro bezahlen. Das Gericht sah als erwiesen an, daß Heise etwa 2002 bei einem Presswerk im Ausland 6.000 CDs der Gruppe „Sturm 18“ in Auftrag gegeben hatte, um diese in Deutschland zu vertreiben.

Veröffentlichungen

2011 wurde das Album „Gott mit uns“ von „4uVinyl-Records“ als Bilder-LP veröffentlicht.

Werke

Fußnoten

  1. BAnz. Nr. 224 vom 30. November 2002
  2. BAnz. Nr. 204 vom 31. Oktober 2007, Liste A
  3. BAnz. Nr. 10 vom 22. Oktober 2014, Liste A