Tesla Motors

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firmensignet des Automobilherstellers.

Tesla Motors, Inc. ist ein VS-amerikanisches Automobil-Unternehmen, das 2003 von Martin Eberhard und Marc Tarpenning mit der Absicht gegründet wurde, Elektroautos für ein größeres Publikum zu bauen. Weitere Beteiligte in der Frühphase des Unternehmens waren JB Straubel und Ian Wright. 2004 stieg der Investor Elon Musk in die Führungsriege des Unternehmens ein. Eberhard und Tarpenning hatten bis 2007/2008 weiterhin führende Rollen im Unternehmen inne. Der Firmenname von Tesla Motors bezieht sich auf den Elektro-Ingenieur, Physiker und Erfinder Nikola Tesla, der zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik prägte. Der zwischen 2008 und 2012 gebaute „Tesla Roadster“ war das erste Automobil mit einer Batterie aus Lithium-Ionen-Zellen.

Der Firmensitz ist Palo Alto im Silicon Valley. Das Unternehmen beschäftigte zum Jahresende 2014 insgesamt 10.161 Mitarbeiter, ein starker Anstieg zum Vorjahr. Tesla ist derzeit der einzige Fahrzeughersteller, der einen „emissionsfreien Seriensportwagen“ in größeren Stückzahlen verkauft hat. Ende Februar 2019 kündigte das Unternehmen an, seine Elektroautos künftig nurmehr über das Internet verkaufen zu wollen.[1]

Zitate

über Elon Musk

  • „Mein persönliches Damaskus-Erlebnis war irgendwann 2014, als Musk behauptete, alle gebauten Autos seien verkauft – und ein paar Tage später kam heraus, dass 3000 auf Halde stehen. Da habe ich gemerkt, dass es sich nicht nur um eine völlig überbewertete Autofirma handelt, sondern dass der CEO ein Lügner ist. Hier hangelt sich jemand, der als Visionär gehandelt wird, von Tag zu Tag durch. Man hat ihm mittlerweile so viele Lügen durchgehen lassen, dass er sich für unberührbar zu halten scheint. Er hat die Bluffing-Mentalität eines Zehnjährigen, der Poker spielt, und hält sich dabei für extrem clever. Ich finde ihn leicht durchschaubar. [...] Ich glaube, die [Börsenaufsicht] SEC will nicht die Nadel sein, die in diesen Ballon hineinsticht. [...] Jim Chanos, ein sehr kluger Kopf und wohl der bekannteste Shortseller, sagt oft, dass die SEC nicht das Abbruchunternehmen ist, sondern die Crew, die hinterher aufräumt. Die Börsenaufsicht ist nicht daran interessiert, den Sündenbock zu spielen, aber sie steht bereit, wenn das Unternehmen auseinanderfliegt. Und die Chancen dafür stehen nicht schlecht. Musk hat immer dann, wenn er neues Geld vom Markt wollte, Aussagen getroffen, die sich später als falsch herausgestellt haben. Doch jetzt gibt es zunehmend Whistleblower und Klagen.“ — US-Investor Mark B. Spiegel[2]

Verweise

Siehe auch

Fußnoten