As der Schwerter

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter As der Schwerter (Auswahlseite) aufgeführt.

As der Schwerter

Verweis http://schwertasblog.wordpress.com/ (nicht mehr erreichbar, als Abbild gespeichert)
Typ Weltnetztagebuch
Sprachen Deutsch

As der Schwerter ist ein Weltnetztagebuch und Archiv von politischen Aufsätzen zu den Themen Selbstverteidigung, Islamkritik, Judaismuskritik und Kritik an allen anderen für den Fortbestand der europäischstämmigen Zivilisation schädlichen Ideologien. Oftmals werden auch Übersetzungen von Artikeln ins Deutsche veröffentlicht. As der Schwerter veröffentlicht auch Artikel mit satirischem Inhalt wie beispielsweise Google the Jew.[1]

Inhaltsverzeichnis

Einstellung des Betriebes

Seit März 2016 ist As der Schwerter nicht mehr zugänglich. Das Netztagebuch strotzte in den letzten Jahren vor Wikipedia-Verweisen und führte Metapedia nicht als Leseempfehlung auf.

Zitate

  • „Während man dem Metapedia-Artikel sehr deutlich anmerkt, daß die Intention des Schreibers ein Brechen des herrschenden Deutungsmusters zu den vierzehn Worten ist und er teilweise sogar einen rechtfertigenden Tonfall anschlägt und sehr bemüht ist, seine eigene Objektivität beim Darstellen des Inhaltes der Phrase herauszustreichen, behauptet der Wikipedia-Artikel schlicht, die vierzehn Worte würden eine Versklavung anderer Rassen implizieren (wobei selbst diese Version schon entschärft ist, in einer älteren Version wurde vor einigen Jahren noch behauptet, die vierzehn Worte implizierten nicht nur Versklavung, sondern Ausrottung aller Nichtweißen). Läge die Deutungshoheit auf Seiten von Metapedia, wäre der Artikel wahrscheinlich kürzer und bestünde nur aus der Kernthese, daß es bei den vierzehn Worten um das Überleben der eigenen Art geht, das einem niemand verwehren kann, während der Wikipedia-Artikel dann umgekehrt dieses sehr detailliert zu widerlegen versuchen würde. Kann es aber einen ‚neutralen‘ oder ‚objektiven‘ Artikel zu den vierzehn Worten überhaupt geben, genauer, einen Artikel, den sowohl die Anhänger des hier durch Wikipedia vertretenen multikulturell-liberalistischen Weltbildes als auch Nationale als ‚objektiv‘ und ‚neutral‘ bewerten würden? Ich glaube nicht. Dieser ideologische Graben trennt nämlich nicht nur die Bewertung ideologischer Phrasen und politischer Inhalte, sondern zieht sich wie ein Riß durch fast alle Bereiche der Wissenschaft und des Alltags. Die – vereinfacht ausgedrückt – ‚linken‘ und ‚rechten‘ Weltbilder sind schlicht nicht miteinander kompatibel. Es gibt für uns einfach nichts zu diskutieren mit Menschen, die unsere Auslöschung fordern. So lange wir, wie in diesem Fall bei Metapedia versucht, versuchen darzustellen, daß wir ja ‚nur leben‘ und eben nicht alle anderen umbringen oder versklaven wollen, befinden wir uns schon in der Rechtfertigungsfalle und in der Defensive. Wir führen dann die fruchtlose Diskussion, ob wir nun böse Hasser sind oder nicht und sprechen nicht über die Absichten des Feindes, unsere Völker zu vernichten – darüber müßten wir aber eigentlich reden.“ — Dunkler Phoenix, in: Deutungshoheit und Objektivität, „As der Schwerter“, 8. November 2015
  • „Danke euch allen, und paßt auch auf euch gut auf! Gestern spät nachts habe ich ‚As der Schwerter‘ gelöscht, und das war kein leichter Moment, all das viele Material zu vernichten, das im Laufe dieser Jahre von uns Admins und unseren Kommentatoren geschaffen worden ist und wovon nur ein Teil anderswo in der Blogosphäre weiterbestehen wird. Ich überlege, noch einen kurzen Abschiedsartikel mit dem Titel ‚Unser Abschied von As der Schwerter‘ zu machen, der auf Sternbalds Archiv des verbotenen Wissens erscheinen und den ich auch ein paar befreundeten Blogs wie diesem hier zur Veröffentlichung übermitteln würde. Vorerst nur soviel: Wir haben nicht vor, irgendwann einmal wieder einen AdS-Nachfolgeblog aufzumachen, und dies schreibe ich euch deshalb hier gleich vorweg, um eventuellen Feinden zuvorzukommen, die Kommentatoren und Leser von ‚As der Schwerter‘ zu ködern versuchen könnten, indem sie sich als unsere Reinkarnationen ausgeben, im Sinne dessen, was oben im Artikel steht.“[2]

Verweise

Fußnoten

Meine Werkzeuge