Club of Rome

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Club of Rome (COR) ist eine 1968 gegründete, globalistisch und geheimgesellschaftlich agierende Organisation, die sich als Denkfabrik (bez. engl. „Think Tank“) bezeichnet und regelmäßig zu vermeintlichen Umweltproblemen der Zukunft äußert. Der Club of Rome hatte seinen Geschäftssitz zunächst in Hamburg, seit dem 1. Juli 2008 residiert er jedoch in Winterthur in der Schweiz.

Die Organisation wird der Öffentlichkeit als sogenannte „Nicht-Regierungsorganisation“ (NGO) präsentiert, obgleich ihre politische Ausrichung und Agitation an den klassischen NWO-Eliten offen zutageliegt. Das völlig unschädliche Nahrungsgas CO² (das alle Pflanzen einatmen) propagandistisch als Giftgas darzustellen und dessen systematische Vermeidung als wichtigstes Umweltanliegen, ist ein ideologisches Vorhaben, das der Club of Rome seit einem halben Jahrhundert verficht. Mittlerweile ist erkennbar, daß dieses Vorhaben mit der Zielsetzung einer totalen Überwachung aller Lebensäußerungen des Menschen verknüpft wird (und schon deshalb kein „Nicht-Regierungs“-Vorhaben sein kann).

Die zumeist alarmistisch vorgetragenen und in den Massenmedien orchestrierten Vorhersagungen des Club of Rome erwiesen sich in der Rückschau stets als unzutreffend. So behauptete die Gesellschaft in einem ihrer bekanntesten Berichte mit dem Titel „Grenzen des Wachstums“ aus dem Jahre 1972, daß im Jahre 2000 die weltweiten Erdölreserven restlos erschöpft sein würden. Inzwischen (2019) wurde diese Prognose um den Zeitraum von 100 Jahren nach hinten korrigiert.

Mitglieder des Club of Rome International

Siehe auch

Verweise

Literatur

  • Oliver Janich: Das Kapitalismus-Komplott. Die geheimen Zirkel der Macht und ihre Methoden. FinanzBuch-Verlag, München 2010, ISBN 978-3-89879-577-7 [erscheint 2012 bereits in der 6. Auflage, erweitert um 14 „neue Artikel“], S. 294-298