Hamburger SV

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emblem des Hamburger Sportvereins

Der Hamburger SV ist ein deutscher Sportverein. Er umfaßt insgesamt 24 Abteilungen und gehört zu den größten Sportvereinen in der Bundesrepublik Deutschland. Den höchsten Bekanntheitsgrad erreichte der HSV durch seine professionelle Fußballabteilung, die jedoch im Jahre 2014 aus dem Gesamtverein ausgegliedert und in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde.

Der HSV ist Gründungsmitglied der 1. Fußball-Bundesliga und gehörte dieser ununterbrochen bis zum Jahr 2018 an. Derzeit spielen die Hamburger in der 2. Fußball-Bundesliga.

Geschichte des Hamburger SV

Der Hamburger SV entstand aus einem Zusammenschluß mehrerer Vereine und wurde 1919 gegründet. Die größten sportlichen Erfolge feierten die Fußballer von Mitte der 1970er bis Mitte der 1980er Jahre, in denen der HSV den Gewinn des Europapokals der Pokalsieger im Jahre 1977 sowie den Erfolg im Europapokal der Landesmeister 1983 feiern konnte. Durch eine verfehlte Finanz- und Transferpolitik sowie eine mangelhafte Führung im sportlichen Bereich konnten die Fußballer des HSV bis heute nicht an die vergangenen Erfolge anknüpfen.

Anhängerschaft

Ultra-Szene

Die Ultra-Bewegung beim Hamburger SV erhielt in den späten 1990er Jahren ihren Einzug. Neben weiteren kleinen Ultra-Gruppierungen bildeten sich zwei führende Ultra-Gruppen heraus: die Chosen Few Hamburg sowie Poptown. Die Chosen Few Hamburg lösten sich nach Ausgliederung der Fußballabteilung aus dem Gesamtverein im Jahre 2014 auf, womit Poptown die Führungsrolle innerhalb der Ultra-Szene übernahm. Zudem gründete sich nach der Ausgliederung der Nordtribüne e. V., welcher als Sammelbecken für das Umfeld der Hamburger Fanszene gilt. In den Folgejahren entstanden mit den Castaways (2016) [1] und der Clique du Nord (2017) [2] zwei weitere bedeutende ultra-orientierte Gruppen. Anfang des Jahres 2019 wurde bekannt, daß sich auch Poptown auflöste. [3] Die Führungsrolle übernahm die Gruppe Castaways.

Freundschaften & Rivalitäten

Ultras und Hooligans des Hamburger SV pflegen eine offizielle Freundschaft zu den Anhängern des FC Kopenhagens und dem VfB Lübeck. Weiterhin gibt es lose Kontakte einzelner Ultra-Gruppen zu Hannover 96 und zu Arminia Bielefeld.

Der Erzrivale des HSV ist im Kampf um die Vorherrschaft Hamburgs der Stadtrivale FC St. Pauli. Weiterhin besteht zum SV Werder Bremen große Rivalität.

Sonstiges

Prominente Anhänger des Vereins sind u. a. Michael Stich, Moritz Bleibtreu, Jörg Pilawa und Oliver Dietrich.[4]

Verweise

Fußnoten

  1. Castaways positionierten sich im Unterrang, Faszination Fankurve, 29. August 2016
  2. Clique du Nord: Neue Ultràgruppe beim Hamburger SV, Faszination Fankurve, 21. August 2017
  3. Die Ultràgruppe Poptown Hamburg hat sich aufgelöst, Faszination Fankurve, 21. Januar 2019
  4. Wir sind die Edelfans, n-tv, 2. April 2013