Chertoff, Michael

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Michael Chertoff)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Chertoff (Lebensrune.png 28. November 1953 in Neujersey, VSA) ist ein jüdischer Richter und Politiker der republikanischen Partei in den Vereinigten Staaten von Amerika. Er war nach den Anschlägen vom 11. September 2001 maßgeblich an der Ausarbeitung des Patriot Acts beteiligt.

Familie

Chertoff ist der Sohn des Rußlandjuden und Rabbis Gershon Chertoff und seiner Frau Livia. Er ist seit 1988 mit Meryl Chertoff, geb. Justin verheiratet und hat zwei Kinder (Philip, Emily).

Wirken

Chertoff studierte an der Harvard-Universität Rechtswissenschaften und arbeitete zunächst als Rechtsanwalt. Dann ging er in den Staatsdienst, wurde Bundesstaatsanwalt in Neujersey, später Bundesrichter am Bundesberufungsgericht und Staatssekretär im VS-Justizministerium. Unter dem Präsidenten George W. Bush stieg er im Jahr 2005 zum Minister für innere Sicherheit auf (Homeland Security). Mit dem Ende der Amtszeit der Bush-Administration schied Chertoff aus dem Amt. Seine Nachfolgerin wurde Janet Napolitano.

2009 gründete er die Chertoff Group, eine Beratungsfirma für Sicherheits- und Risikomanagement.[1]

Sonstiges

2008 berichtete die VS-Presse, daß die Firma, die Chertoff als Reinigungsunternehmen engagiert hatte, illegale Einwanderer beschäftigt.[2] Chertoff besitzt auch einen israelischen Paß.[3]

Zitat

  • „Leute, die glauben, die (amerikanische) Bundesregierung war in die Anschläge vom 11. September 2001 verwickelt, fallen in dieselbe Kategorie wie Holocaustleugner.“[4]

Filmbeitrag

Die Verbindungen des Michael Chertoff (englischsprachig)

Fußnoten

  1. Michael Chertoff fast facts, CNN, 17. November 2015 (englischsprachig)
  2. Illegal immigrants cleaned Chertoffs Home, upi.com, 11. Dezember 2008 (englischsprachig)
  3. US Politicians Who Hold Dual US/Israeli Citizenship, americanthirdposition (englischsprachig)
  4. Youtube: C-SPAN, Washington Journal