Mitchum, Robert

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Robert Mitchum)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Mitchum.jpg

Robert Mitchum (Robert Charles Durman Mitchum) (geb. 6. August 1917 in Bridgeport, Connecticut, VSA; gest. 1. Juli 1997 in Santa Barbara, Kalifornien) war ein populärer, VS-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Wirken

Mitchum stammte aus einer Arbeiterfamilie, sein Vater war Gleisarbeiter und kam durch einen Unfall ums Leben, als er zwei Jahre alt war. Seine Mutter stammte aus Norwegen. Nach der Schule hielt er sich mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser, bis er in den 1940er Jahren zum Film kam.

1949 war er wegen eines Rauschgiftdeliktes für 60 Tage im Gefängnis, was seiner Hollywoodkarriere keinen Abbruch tat. 1985 erklärte er sich bereit, die Hauptrolle in dem siebenteiligen, über elf Stunden langen Filmwerk Der Feuersturm mitzuwirken, welches auf dem Drehbuch des Juden Herman Wouk basierte und den Zweiten Weltkrieg, die bösen Deutschen und die guten Alliierten zum Thema hatte.

Für seine Motive gibt es zwei Versionen:

  • Als er auf den Holocaust angesprochen wurde sagte Mitchum:
„Das behaupten die Juden. Ich weiß es nicht, manche bestreiten es“.

Dies brachte ihm heftige Empörung in Hollywood und später einen Eintrag in dem Buch Denying the Holocaust: The Growing Assault on Truth and Memory von Deborah Lipstadt ein. Um die Gemüter zu beruhigen stellte sich Mitchum danach für die Rolle zur Verfügung.

  • Mitchum lehnte nach eigenen Aussagen das Drehbuch total ab, lenkte aber ein, nachdem seine Frau dem bekennenden Tequilaliebhaber mit Alkoholentzug drohte[1].

Sein markantes Gesicht, gepaart mit ausdrucksstarker Gestik und Präsens, brachten ihm bereits 1946 eine Oscarnominierung ein. Mitchum war seit 1940 mit seiner Jugendliebe verheiratet und starb 1997 an Krebs. Er hinterließ 3 Kinder.

Filme (Auswahl)

Fußnoten

  1. Gerhard Frey: Prominente ohne Maske international, Seite 279f., FZ-Verlag 1989, ISBN 3924309108