Van Damme, Jean-Claude

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean-Claude Van Damme, eigentlich Jean-Claude Camille François Van Varenberg (geb. 18. Oktober 1960 in Sint-Agatha-Berchem bei Brüssel) ist ein belgischer Kampfsportler und Schauspieler.

Werdegang

Jean-Claude Van Damme ist der Sohn eines Blumenhändlers. Als Kind eher schwächlich und kränklich, so die offizielle Legende, wurde Van Damme mit elf Jahren von seinem Vater in den Karate-Unterricht geschickt. Als Jugendlicher machte Van Damme schnell als Karate-Sportler Karriere. Zu seiner Ausbildung zählten auch fünf Jahre Ballettunterricht.

1994 wurde Van Damme von einem Gericht zu 487.000 US$ Schmerzensgeld an einen Schauspielerkollegen verurteilt, den er bei einer Action-Szene für „Cyborg“ mit einem Gummimesser so schwer am Auge verletzt hatte, daß dieser einen Teil seiner Sehkraft verlor und, im Hauptberuf Soldat, aus der Armee entlassen wurde.

Familie

Von 1978 bis 1984 war Van Damme mit Maria Rodriguez, 1985 für kurze Zeit mit Cynthia Derderian verheiratet, bevor er 1986 Gladys Portugues, eine amerikanische Bodybuilderin, ehelichte. 1982 hatte Van Damme seinen Wohnsitz in die USA verlegt und einige Jahre später seine Eltern nachgeholt. Mit ihnen und seiner Ehefrau ließ er sich in Chatsworth im kalifornischen San Fernando Valley nieder. Das Paar, das sich 1992 wieder trennte, hat zwei Kinder, Kristopher und Bianca. 1994 heiratete Van Damme Darcy LaPier, die aber nach nur neunmonatiger Ehe erstmals die Scheidung einreichte, welche dann nach langem Hin und Her 1997 vollzogen wurde. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn (Nicolas). Sie hatte bereits eine Tochter in die Ehe mitgebracht. 1999 heiratete Van Damme erneut seine frühere Frau Gladys Portugues.

Filmbeitrag

J.C. Van Damme warnt vor Rothschild und Rockefeller im VS-Wahlkampf (2016)

Verweise