Historiker

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Historiker (seltener auch Geschichtswissenschaftler) im modernen Sinn ist ein Wissenschaftler, der sich mit der Erforschung und Darstellung der Geschichte befaßt und die Befähigung hierfür durch ein abgeschlossenes Universitätsstudium erworben hat. Auch antike, germanische, mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichtsschreiber werden als Historiker bezeichnet, wobei deren Methoden von den heutigen abweichen.

Inhaltsverzeichnis

Erläuterung

In der BRD verstehen sich als Historiker auch Personen, die – mit oder ohne entsprechende Prüfungsabschlüsse – ihre Aufgabe darin sehen, vor allem die deutsche und die Geschichte der weißen Welt durch ideologische Beschuldigungen in ein schlechtes Licht zu rücken. Beispiele hierfür sind der Fernseh-Professor Guido Knopp, Eberhard Jäckel, Wolfgang Benz oder Götz Aly.

Die Grundfrage, inwiefern Geschichtswissenschaft exakt sein könne und inwiefern sie eher der Poesie nahestehe, erörtert in exemplarisch-klassischer Weise Egon Friedell in seiner voluminösen „Kulturgeschichte der Neuzeit“ (3 Bde., 1927-1931).

Bekannte Historiker

Deutsche

Engländer

Franzosen

Australier

Juden

Römisches Reich

Siehe auch

Meine Werkzeuge