Jäglack

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Jäglack

Staat: Deutsches Reich
Gau: Ostpreußen
Landkreis: Rastenburg
Provinz: Ostpreußen
Einwohner (1939): 414
Koordinaten: 54° 14′ N, 21° 27′ O
Flucht.jpg
Jäglack befindet sich seit 1945 unter Fremdherrschaft. Das Gebiet ist von Polen vorübergehend besetzt, die einheimische Bevölkerung wurde vertrieben oder ermordet und deren Eigentum gestohlen.

Jäglack ist ein deutscher Ort in Ostpreußen im Bezirk Königsberg, Kreis Rastenburg. Der Ort hatte im Jahre 1939 insgesamt 414 Einwohner. Jäglack befindet sich im derzeit polnisch besetzten Teil Ostpreußens.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Jäglack liegt südöstlich des Arklitter See, 18 km nördlich von Rastenburg.[1]

Geschichte

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner[2]
1933 361
1939 414

Bekannte, in Jäglack geborene Personen

Sonstiges

Der 1934 hier geborene Schriftsteller Arno Surminski setzte dem Dorf in seinem Roman Jokehnen ein literarisches Denkmal.

Fußnoten

  1. JäglackBildarchiv Ostpreußen
  2. Jäglackverwaltungsgeschichte.de



Meine Werkzeuge