1. FC Köln

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emblem des 1. FC Köln

Der 1. FC Köln (1. Fußball-Club Köln 01/07 e. V.) ist ein deutscher Fußballverein aus Köln, welcher derzeitig in der 1. Fußball-Bundesliga spielt.

Geschichte

Der 1. FC Köln wurde am 13. Februar 1948 durch Zusammenschluß der beiden Vereine Kölner BC 01 und der Spielvereinigung Sülz 07 gegründet. Der Verein ist Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga, stieg aber vier Mal in die Zweite Liga ab.

Die Fußballer des 1. FC Köln errangen dreimal die Deutsche Meisterschaft und wurden siebenmal Zweiter. Als klassische Pokalmannschaft gewannen sie viermal den DFB-Pokal und erreichten insgesamt zehnmal das Pokalfinale. International gilt das Erreichen des UEFA-Pokal-Finales 1986 als größter Erfolg.

Rechtsform

Im Jahre 2002 erfolgte durch Gründung der 1. FC Köln GmbH & Co KG a.A. die Ausgliederung der Fußballabteilung aus dem allgemeinen Sportverein.

Anhängerschaft

Ultra-Gruppen

Die beiden führenden Ultra-Gruppen sind die Wilde Horde und die Coloniacs. Die über jahrzehntelang führende Gruppe Boyz mußte sich 2018 auflösen, nachdem deren Zaunfahne von Mönchengladbachern erbeutet wurde. Während sich die Wilde Horde und die Boyz politisch neutral verhalten, läßt sich die Gruppe Coloniacs klar politisch links einordnen.

Hooligan-Gruppe

Die bekannteste Hooligan-Gruppe ist Revolte 0221.

Freundschaften & Rivalitäten

Die beiden Ultra-Gruppen Wilde Horde und Coloniacs sind mit der Ultra-Gruppe Supras Auteuil von Paris Saint-Germain befreundet. Die Boyz pflegten freundschaftliche Kontakte zur Dortmunder Gruppe Desperados, die nach wie vor besteht.

Zu den Kölner Hauptfeinden zählen Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen, wobei gerade die Feindschaft zu der Mönchengladbacher Fanszene mit großer Aktionsbereitschaft gelebt wird. So gelang es als Ordner getarnten Kölner Ultras Anfang 2018 beim Derby gegen Gladbach die Fahne von Scenario Fanatico vom Zaun zu reißen und zu entwenden.[1] Im Gegenzug erbeuteten Mönchengladbacher beim Auswärtsspiel von Köln in Hoffenheim weniger Monate später die Boyz-Fahne, woraufhin sich die Kölner Ultra-Gruppe auflöste.[2] Seit diesen Vorfällen hat sich das sowieso haßerfüllte Verhältnis noch einmal verschärft und die Anzahl der gegenseitigen Attacken zugenommen.[3][4]

Prominente Anhänger

Prominente Anhänger des Vereins sind neben den Politikern Wolfgang Bosbach und Martin Schulz u. a. Wolfgang Niedecken, Michael Schumacher, Heiner Lauterbach, Stefan Raab, Anne Will und Heidi Klum.[5]

Erfolge

Bundesrepublik Deutschland (BRD)

Verweise

Fußnoten

  1. Wie Kölner Ultras die Scenario Fanatico-Zaunfahne klauten, faszination-fankurve.de, 14. Januar 2018
  2. Die Boyz Köln haben sich offenbar aufgelöst, faszination-fankurve.de, 8. April 2018
  3. Angriff auf Mönchengladbacher Ultras am Borussia-Park, faszination-fankurve.de, 10. Mai 2019
  4. Auseinandersetzung zwischen Gladbach- & Köln-Fans, faszination-fankurve, 25. August 2019
  5. Wir sind die Edelfans, n-tv, 2. April 2013