Uhrwerk Orange

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von A Clockwork Orange)
Wechseln zu: Navigation, Suche

FILM

Filmdaten
Deutscher Titel: Uhrwerk Orange
Originaltitel: A Clockwork Orange
Produktionsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 1971
Altersfreigabe: 16 (früher 18) Jahre
Stab
Regie: Stanley Kubrick
Drehbuch: Stanley Kubrick
Produzent: Stanley Kubrick
Musik: Wendy Carlos
Kamera: John Alcott
Schnitt: Bill Butler
Besetzung
Darsteller Rolle
Malcolm McDowell Alexander DeLarge
Patrick Magee Mr. Alexander
Adrienne Corri Mrs. Alexander
Michael Bates Hauptwachtmeister
Warren Clarke Dim
James Marcus Georgie
Michael Tarn Pete

Uhrwerk Orange (englischer Originaltitel: A Clockwork Orange) ist die Verfilmung (1971) des gleichnamigen Zukunftsromanes von Anthony Burgess durch Stanley Kubrick.

Handlung

Alex DeLarge, der Anführer einer Jugendbande (Droogs), ist ausgesprochener Beethoven-Liebhaber. Die Gruppe lebt im trostlosen und heruntergekommenden Vorort einer englischen Stadt. Ihr Leben dreht sich um Gewalt an Wehrlosen, um Schlägereien mit anderen Gaunergruppen, Diebstahl und Vergewaltigung. Im Laufe der Zeit beginnt es in der Gruppe zu kriseln. Den anderen Mitgliedern ist die Art und Weise von Alex’ Führungsstil zu autoritär. Bei einem ihrer Überfälle bringt Alex sein Opfer um, und die Gruppe läßt ihn im Stich. Er wird von der Polizei verhaftet und wegen Totschlags verurteilt.

Im Gefängnis wird er wegen seiner guten Führung und Auftretens für eine Therapie ausgewählt, die die Resozialisierung von Kriminellen mit einer Art Gehirnwäsche bringen soll und von der Regierung unterstützt wird. Am Ende der Therapie wird Alex als geheilt entlassen. Die Auswirkungen der Therapie jedoch sind verheerend: Beim geringsten Anzeichen von Gewalt wird ihm übel, er muß sich übergeben. Sein eigener Wille, eine gewalttätige Situation einzuschätzen und darauf zu reagieren, wird durch die Therapie unterdrückt, er wird, aufgrund seiner Reaktion, zu einem hilflosen und wehrlosen Menschen. Als Nebeneffekt reagiert er auch allergisch auf die Musik von Beethoven, die während seiner Therapie im Hintergrund lief.

Seine Eltern wenden sich ab von ihm. Auf der Straße trifft er auf ein altes Opfer seiner Vergangenheit und seine alten Freunde, welche sich an ihm rächen. Schwer verletzt kriecht Alex zu einem Haus, nicht ahnend, daß dort ebenfalls ein weiteres seiner Opfer wohnt. Dieser nutzt die Gelegenheit und bringt Alex dazu, bei den Klängen von Beethoven, die ihn in den Wahnsinn treiben, aus dem Fenster zu springen. Die Regierung, kurz vor den Wahlen stehend, nutzt ihrerseits die Situation, um mit einer neuen Therapie an Alex auf Stimmenfang zu gehen. Alex wird wieder gesund und erfreut sich seiner wiedergewonnenen Lebensweise.