Bühl, Marcus

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcus Bühl (Lebensrune.png 29. April 1977 in Ilmenau) ist ein deutscher Politiker der Alternative für Deutschland. Bei der Bundestagswahl 2017 wurde er in den BRD-Bundestag gewählt.

Wirken

Bühl war bereits als Kind mit seinen Eltern Teilnehmer bei den Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR. 1995 beendete er die Schule mit Fachhochschulreife und leistete danach seinen Grundwehrdienst bei den Panzerpionieren. Er studierte an der Hochschule Furtwangen, erreichte seinen Studienabschluß in Medieninformatik und wirkte danach als selbständiger Informatiker. Bühl war 2013 Gründungsmitglied der AfD Thüringen und unterstützte den Aufbau des Landes- und der Kreisverbände in den Bereichen Technik und soziale Medien. Danach war er Mitarbeiter des Landtagsabgeordneten Olaf Kießling, bevor er Mitglied des Bundestages wurde.[1][2] Politisch wird er dem nationalen Flügel um Björn Höcke zugeordnet.

Sonstiges

Bühl ist ledig, konfessionslos und der Bruder des CDU-Politikers Andreas Bühl.[3]

Fußnoten