Brockhaus, Friedrich Arnold

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Arnold Brockhaus.jpg

Friedrich Arnold Brockhaus (Lebensrune.png 4. Mai 1772 in Dortmund; Todesrune.png 20. Oktober 1823 in Leipzig) war ein deutscher Verleger und Freimaurer.[1]


Zu seinem Wirken heißt es:[2]

Friedrich Arnold Brockhaus, der Begründer des jetzigen Leipziger Weltgeschäfts, ist geboren zu Dortmund am 4. Mai 1772, erhielt eine gute Schulbildung, die er später, als er gegen seine Neigung sich dem Kaufmannsstande hatte widmen müssen, auf der Universität zu Leipzig noch erweiterte (1794-95). 1805 errichtete er in Amsterdam, nachdem er vorher in Dortmund (seit 1795), Arnheim (1801) und in Amsterdam (seit 1802) ein Manufakturwarengeschäft gehabt, mit dem Buchdrucker Rohloff unter der Firma Rohloff & Komp. eine Buchhandlung (Sortiment und Verlag), welche bald von ihm allein unter der Firma „Kunst- und Industrie-Comptoir“ weiter betrieben wurde. Unter dieser Firma wurde das Geschäft 1811 nach Altenburg verlegt, 1814 unter der eigenen Firma F. A. Brockhaus weitergeführt und 1817 nach Leipzig übergesiedelt, wo Brockhaus am 20. Oktober 1823 starb. Brockhaus verband weittragenden Geschäftsblick mit Verständnis für die litterarischen Bedürfnisse seiner Zeit; dasjenige seiner Unternehmen, das noch in unserer Zeit fortwirkt, ist sein „Konversationslexikon“, das er als sechsbändiges Werk 1808 erworben hatte und das von ihm neu umgestaltet und erweitert wurde (zuerst 1812-19).


Werke (Auswahl)

  • Brockhaus' kleines Konversations-Lexikon in zwei Bänden 1906 & 1911 (PDF-Dateien: Band 1, Band 2) Beide Bände Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
Brockhaus - 14. Auflage 1908.jpg

Literatur

  • Heinrich Eduard Brockhaus:
    • „Friedrich Arnold Brockhaus, sein Leben und Wirken nach Briefen und andern Aufzeichnungen“ (1872) (PDF-Dateien: Band 1, Band 2, Band 3)
    • „Die Firma F.A. Brockhaus von der Begründung bis zum hundertjährigen Jubiläum, 1805-1905“ (PDF-Datei)
  • „Zur Erinnerung an die Feier des hundertjährigen Geburtstags von Friedrich Arnold Brockhaus und der fünfzigjährigen Geschäftsthätigkeit von Heinrich Brockhaus“, 1872 (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!

Fußnoten

  1. Siehe das Verzeichnis prominenter Freimaurer, das die Freimaurerloge Hamburg führt: Johannisloge Zu DEN DREI ROSEN Hamburg, undatiert, abgerufen 8. Februar 2018
  2. Bilderatlas zur Geschichte der deutschen Nationallitteratur herausgegeben von Gustav Könnecke (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!