Miazga, Corinna

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Corinna Miazga)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Corinna Miazga (Lebensrune.png 17. Mai 1983 in Oldenburg) ist eine deutsche Politikerin (AfD).

Werdegang

Miazga legte 2003 ihr Abitur an einem Gymnasium in Oldenburg ab und studierte danach Rechtswissenschaften in Passau. Als Werksstudentin arbeitete sie u.a bei Shell Oil und BMW. Sie ist seit 2013 Mitglied der Alternative für Deutschland und arbeitet seit 2017 für die AfD im Bundestag der BRD.[1]

Öffentlichkeitsarbeit

Miazga betreibt auf YouTube einen eigenen Kanal: „Corinna Miazga MdB“[2], der auch auf FreiHoch3 gespiegelt wird und auf dem sie u.a. ein Format namens „Gegenrede - Die alternative Talkshow aus dem Bundestag“ produziert, das ein Gegengewicht zu der Diskriminierung der AfD im Öffentlich-rechtlichen Rundfunk darstellen soll. Hier fungiert sie als Moderatorin von drei Gästen (die zumeist selbst AfD-MdBs sind), die konzentriert zu einem Themengebiet aus mehreren Fachrichtungen vortragen, um eine alternative Gesamtschau einer bestimmten Problematik zu ermöglichen. Die Themen gehen von „Kriminalität in Deutschland“, über u.a. die CO2-Steuer bis zum Euro und die EU.

(43 min.) Gegenrede #2: Die CO2-Steuer kommt!

Ein weiteres Format ist das halbstündige „brandheiß“, ein Zwiegespräch mit Stephan Brandner, das bis September 2019 in 11 Folgen produziert wurde.

Verweise

Fußnoten