Diskussion:Zivilinvasion

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
33-cabinet.png
Archiv

Zukünftige Invasions-Luftbrücke Afrika→BRD

Wenn der Nachschub (etwa wegen Verstopfens der gewohnten Routen durch die Regierungen Ungarns und Österreichs) für die Hooton-Plan-Exekutoren zu gering ausfällt, werden sie „aus humanitären Gründen“ eine Tag-und-Nacht-Luftbrücke zwischen Afrika und der BRD einrichten. Könnte man jetzt und heute eine wirkliche Brücke – sagen wir von Nigeria nach hierher – bauen, wäre sie schon fertig – „Geld ist schließlich genug da“ (würde Nahles sagen).

Man kann dann einstweilen auf das „Seerettungs“-Theater verzichten und hätte keine lästigen Unterbrechungen. Tatsächlich berichtete die Junge Freiheit schon im Sommer 2017 von solchen Invasionsflügen.

Die Luftbrücke in größerem Maßstab kommt – Logik des Alptraums, sozusagen.

--Stabsdienst 00:21, 9. Lenzing (März) 2018 (CET)

Thematik inzwischen im Artikel behandelt. --Stabsdienst 23:31, 9. Lenzing (März) 2018 (CET)

Selbst der sich im tiefsten Schlaf befindende BRD-Deutsche sollte langsam wirklich merken, daß die Verwalter der BRD fremdgesteuert sind. Welche andere Regierung lässt Schwarzafrikaner reingliegen?! --DerKroate41 00:04, 10. Lenzing (März) 2018 (CET)