Bauernfeld, Eduard von

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Eduard von Bauernfeld)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eduard von Bauernfeld.jpg

Eduard von Bauernfeld (geb. 13. Januar 1802 in Wien; gest. 9. August 1890 ebenda) war ein deutscher Bühnendichter. Er schilderte in seinen in 19. Jahrhundert viel aufgeführten Stücken die „Wiener Art“.[1]

Wirken

Zu seinem Wirken heißt es:[2]

Eduard von Bauernfeld war 1802 zu Wien geboren und starb ebenda 1890. Als liberaler Beamter hatte er es doch verstanden auch die Hofgunst sich zu bewahren und trat wie A. Grün 1848 nach beiden Seiten hin maessigend auf. Noch fruchtbarer als Benedix, hat er über hundert Theaterstücke gedichtet. Sein „Liebesprotocol“ wurde 1831 aufgeführt; „Bürgerlich und romantisch“ richtete sich gegen Saphir, den Grillparzer aus dem Kreise der Wiener Schriftsteller fern hielt; „Grossjährig“ war noch unter Metternich ein Protest gegen die staatliche Bevormundung; „Ein deutscher Krieger“ 1844 zeichnete das Bild des biederen Offiziers; „Aus der Gesellschaft“ 1867 liess den Helden die Schranken der vornehmen Welt durchbrechen. Überall ist der Dialog lebendig, die Handlung aber gering; die boese Ironie Bauernfelds trat mehr in den Epigrammen hervor, in die er, Hagestolz geblieben wie Grillparzer, seinen Unmut über die ihn umgebenden Zustände niederlegte.

Kurze Einführung in Leben und Werk:[3]

Geschichte der deutschen Litteratur - Bauernfeld.jpg

Auszeichnungen und Ehrungen

Schriften (Auswahl)

  • Der Selbstquäler: Charakter-Gemälde in drei Aufzügen und in Versen (PDF-Datei)
  • Industrie und Herz: Lustspiel in vier Aufzügen (PDF-Datei)
  • Pia Desideria eines österreichischen Schriftstellers (PDF-Datei)
  • Die Freigelassenen, Bildungsgeschichte aus Oesterreich (PDF-Dateien: Band 1, Band 2)
  • Das letzte Abenteuer: Lustspiel in fünf Aufzügen (PDF-Datei)
  • Ein deutscher Krieger (PDF-Datei)
  • Gedichte (PDF-Datei)
  • Aus der Gesellschaft; Schauspiel in 4 Akten (PDF-Datei)
  • Grossjährig: Lustspiel in zwei Aufzügen, und dem Nachspiel: Ein neuer Mensch (PDF-Datei)
  • Die Geschwister von Nürnberg: Lustspiel in vier Aufzügen (PDF-Datei)
  • Zwei Familien: Schauspiel in vier Aufzügen (PDF-Datei)
  • Das Liebes-Protokoll: Lustspiel in drei Aufzügen (PDF-Datei)
  • Die Republik der Thiere: phantastisches Drama sammt Epilog (PDF-Datei)
  • Die Bauern vor Weinsberg: Schauspiel in drei Akten (PDF-Datei)
  • Fortunat: Dramatisches Märchen in fünf Akten (PDF-Datei)
  • Alkibiades: Drama in fünf Akten (PDF-Datei)
  • Aus Versailles: Schauspiel in drei Akten (PDF-Datei)
  • (Der) Graf von Gleichen, romantische Oper, Musik von Franz Schubert (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Wiener Einfälle und Ausfälle (PDF-Datei Erstes Heft)
  • Flüchtige Gedanken über das deutsche Theater; mit besonderer Rücksicht auf das Hofburgtheater in Wien (PDF-Datei)
  • Aus der Mappe des alten Fabulisten (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Poetisches Tagebuch: in zahmen Xenien von 1820 bis Ende 1886 (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Bauernfelds Dramatischer Nachlaß (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Gesammelte Aufsätze in Auswahl (Hrsg. von Stefan Hock) (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!

Siehe auch

Literatur

  • 96-book.png PDF Emil Horner, Rudolf Lothar (Hg.): Dichter und Darsteller, 8. Auflage, 1900, Band V. „Bauernfeld“
  • Wilhelm Zentner: Studien zur Dramaturgie Eduard von Bauernfelds, 1922
  • Ausführliche Biographie in: „Ausgewählte Werke in vier Bänden“ (Band 1 PDF-Datei)

Fußnoten

  1. Meyers Lexikon, Band 1, Bibliographisches Institut AG., Leipzig, 8. Auflage 1936
  2. Wilhelm Wackernagel: Deutsches Lesebuch, Vierter Teil Zweiter Band, Geschichte der deutschen Literatur, Zweiter Band, 1894 S. 670 (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  3. Otto von Leixner: „Geschichte der deutschen Litteratur“, 1893, S. 991ff. (PDF-Datei) Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!