Donnersmarck, Florian Henckel von

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florian Henckel von Donnersmarck

Florian Henckel von Donnersmarck (Lebensrune.png 2. Mai 1973 in Köln am Rhein) ist ein deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben

Seine Kindheit verbrachte er zum Teil in der Stadt Neu York in den USA. Nach dem Studium der Philosophie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Oxford in England wurde er an der Hochschule für Fernsehen und Film in München aufgenommen.

Sein erster Langfilm „Das Leben der Anderen“ beschäftigte sich mit den Verbrechen gegen Andersdenkende in einem totalitären Regime. Er kam am 23. März 2006 in die BRD-Kinos und wurde 2006 mit dem Deutschen Filmpreis, dem Bayerischen Filmpreis und dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Am 25. Februar 2007 erhielt der Film den „Oscar“ in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film.

Filme

  • 1997: Mitternacht (Kurzfilm, mit Sebastian Henckel von Donnersmarck)
  • 1998: Das Datum (Kurzfilm, mit Sebastian Henckel von Donnersmarck)
  • 1999: Dobermann (Kurzfilm)
  • 2002: Der Templer (Kurzfilm, mit Sebastian Henckel von Donnersmarck)
  • 2003: Großstadt Schocker / Petits mythes urbains (Regie einer Episode)
  • 2005: Das Leben der Anderen (Regie, Drehbuch, Co-Produktion)
  • 2010: „The Tourist“ (Regie, Drehbuch)

Verweise