Königreich Hannover

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Königreich Hannover im Deutschen Bund 1815-1866.png

Das Königreich Hannover war ein Königreich innerhalb des Deutschen Bundes von 1814 (de facto 1815) bis 1866.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Königreich entstand 1814/15 auf dem Wiener Kongreß als Nachfolgestaat des Kurfürstentums Braunschweig-Lüneburg, auch bekannt als „Kurhannover“. Zunächst, bis 1837, war der König gleichzeitig der König Englands.

Schlachten und Kriege

Soldaten des Königreichs kämpften um ihre Freiheit und Souveränität im Verband der Siebten Koalition gegen Napoleon während des Sommerfeldzuges von 1815. Nach dem Deutschen Krieg von 1866, den Hannover an der Seite des Kaisertums Österreich als Teil der Bundesarmee des Deutschen Bundes verloren hatte, annektierte Preußen das Königreich Hannover. Es wurde nach der Entthronung der Welfen zur preußischen Provinz Hannover.

Militär

Die Soldaten des Heeres wurden nach der Kapitulation bei der Schlacht von Langensalza von der Preußischen Armee teilweise übernommen und ging im X. Armee-Korps auf.

Land Hannover

1946 wurde das Land Hannover wieder gegründet; bald danach war es der größte Bestandteil des neuen Bundeslandes Niedersachsen.

Meine Werkzeuge