Grotjahn, Klaus

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Klaus Grotjahn)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buchtitel – Von der 8,8 cm-Flak zur SS-Division „Nordland“ – Im Endkampf um Berlin

Klaus Grotjahn (Lebensrune.png 1928 in Düsseldorf) war ein deutscher Luftwaffenhelfer und Angehöriger der 11. SS-Freiwilligen-Division „Nordland“ während des Endkampfes in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Wirken

Quelle
Folgender Text ist eine Quellenwiedergabe. Unter Umständen können Rechtschreibfehler korrigiert oder kleinere inhaltliche Fehler kommentiert worden sein. Der Ursprung des Textes ist als Quellennachweis angegeben.

Grotjahn berichtet in diesem reich bebilderten Buch über seine behütete Kindheit, seine Aktivitäten als Pimpf des Deutschen Jungvolks und über seinen Einsatz beim Luftschutz in seiner Heimatstadt. Schließlich meldet er sich mit 16 Jahren zur Flak-Truppe und kommt nach Pommern in eine 8,8 cm-Großkampfbatterie. Fesselnd erzählt der Autor von seinen blutig-grausamen Erlebnissen, die er als 17-Jähriger zusammen mit Kameraden von der 11. SS-Freiwilligen-Division „Nordland" während des Endkampfes in Berlin hatte. Schließlich fällt er den Sowjets in die Hände.


Grotjahn schildert seine Kriegserlebnisse in dem Buch Von der 8,8 cm-Flak zur SS-Division „Nordland“ – Im Endkampf um Berlin. Das Buch erschien als 2014 als „Mediapack“ mit Buch und zwei CDs.

Thinghaus

Grotjahn berichtete am 1. März 2015 bei der 2. „Norddeutschen Bücherbörse“ im „Thinghaus“ über seine Kriegserlebnisse.

Werk

Filmbeiträge

Soldaten erzählen – Klaus Grotjahn

Verweise

Meine Werkzeuge