Lüdenscheid

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lüdenscheid

Wappen von Lüdenscheid
Staat: Deutsches Reich
Gau: Westfalen-Süd
Landkreis: Märkischer Kreis
Einwohner (2012): 73.336
Bevölkerungsdichte: 845 Ew. p. km²
Fläche: 86,73 km²
Höhe: 232-539 m ü. NN
Postleitzahl: 58507–58515
Telefon-Vorwahl: 02351
Kfz-Kennzeichen: MK
Koordinaten: 51° 13′ N, 7° 38′ O
Lüdenscheid befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Arnsberg

Lüdenscheid ist eine deutsche Stadt im nordwestlichen Sauerland. Sie trägt den Beinamen „Bergstadt“.

Geographie

Nachbargemeinden

Lüdenscheid grenzt im Norden an Altena, im Nordosten an Werdohl, im Südosten an Herscheid, im Süden an Meinerzhagen, im Südwesten an Kierspe, im Westen an Halver und im Nordwesten an Schalksmühle. Alle Nachbargemeinden liegen im Märkischen Kreis.[1]

Bekannte, in Lüdenscheid geborene Personen

  • Carl Berg (1851–1906), Luftschiffbauer und Unternehmer
  • Christiane Grefe (geb. 1957), Journalistin und Autorin
  • Stephan Haase (geb. 1968), Politiker (NPD)
  • Walter Hueck (1898–1972), Arzt, Philosoph und Autor
  • Fritz Nölle (1899–1980), Schriftsteller
  • Ernst Schulte (1912–1942), Obergefreiter der Reserve und Ritterkreuzträger des Zweiten Weltkrieges
  • Gustav Selve (1842–1909), Unternehmer
  • Wilhelm Tappe (1769–1823), Zeichenlehrer, Grafiker, Landbaumeister, Architekturtheoretiker und Dichter
  • Cornelia Yzer (geb. 1961), Juristin, Lobbyistin und BRD-Politikerin (CDU)

Fußnoten