Pentagon

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Pentagon

Das Pentagon (dt.: Fünfeck, siehe Pentagramm) ist der Hauptsitz des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten von Amerika. Es ist eines der größten Gebäude der Welt.

Entstehung

Während des Ersten Weltkrieges war das VS-Kriegsminsterium provisorisch auf der Constitution Avenue in Washington, D.C., untergebracht. Allerdings verteilten sich dort die Abteilungen auf 17 Gebäude, weswegen bereits Ende der 1930er Jahre das Harry-S-Truman-Building errichtet wurde, welches sich dann aber immer noch als unzureichend erwies. Heute ist dort das Außenministerium der VSA untergebracht.

Nachdem sich Kriegsminister Henry L. Stimson im Mai 1941 bei Präsident Franklin D. Roosevelt über die inakzeptablen räumlichen Verhältnisse beschwerte, ordnete Roosevelt an, die Führung und die Verwaltung aller Streitkräfte so schnell wie möglich in einem einzigen Gebäudekomplex unterzubringen. Nach einer Anhörung im Kongreß der Vereinigten Staaten wurde General Brehon Somervell mit der Lösung des Problems beauftragt.[1]

Die Forderung Roosevelts lautete:

„Wir brauchen ein Gebäude für 40.000 Mitarbeiter, Parkplätze für 10.000 Autos. Das Ganze nicht höher als vier Stockwerke, ohne Fahrstühle, ohne Air Condition. Der gesamte Bau muss in spätestens einem Jahr fertig sein.“[2]

Zunächst sollte das Gebäude nicht in Washington D.C., sondern in Arlington, Virginia, gebaut werden. Wegen der Bauanforderungen wurde nach einer entsprechend großen Baufläche gesucht. Hier standen zunächst eine Forschungseinrichtung des Landwirtschaftsministeriums oder der alte Washingtoner Flughafen (Hoover-Airport) zur Auswahl. Roosevelt entschied sich für das alte Flughafengelände, da er den Block auf den Nationalfriedhof in Arlington nicht verbauen wollte. Am 27. Juli 1941 beschloß der Kongreß die Finanzierung, am 11. September 1941 war Baubeginn. Neben dem alten Flughafen mußten auch ca. 150 Wohnhäuser und weitere andere Gebäude beseitigt werden. Die Baukosten wurden mit 31,1 Millionen VS-Dollar veranschlagt. Am 15. Januar 1943 wurde das Gebäude eingeweiht, wobei sich die Gesamtkosten auf 83,3 Millionen Dollar beliefen.[1] Am Bau waren rund 1000 Architekten und 14.000 Arbeiter beteiligt.[3]

Bauweise

Den hauptverantwortlichen Architekten George Edwin Bergstrom und David Witmer wurden strenge Vorgaben gemacht. Sie mußten bei der Konstruktion Stahl für den Bau von Schlachtschiffen einsparen, da der Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg bereits beschlossene Sache war. Sie verwendeten über 42.000 Betonsäulen ohne Stahlskelett. Durch eine kranzförmige Staffelung von je fünf Büroriegeln auf einer Fläche von 114 Fußballfeldern, radial durchschnitten von zehn Querkorridoren, braucht man nicht mehr als sieben Minuten, um von einer der äußeren fünf Ecken zur anderen zu gelangen.[2] Das Gebäude ist 23 Meter hoch und steht auf einer Fläche von 117.000 Quadratmetern; der Innenhof nimmt davon 20.000 qm ein.

Beschäftigte und Einrichtungen des Pentagon

Ungefähr 23.000 Bedienstete arbeiten im Pentagon, wobei Zubringerstraßen mit einer Länge von dreißig Meilen zu den sechzehn Parkplätzen mit einem Fassungsvermögen von 8.770 Fahrzeugen führen. Zusätzlich gibt es Expressbusse und ein modernes U-Bahn-System. Im Gebäude gibt es mittlerweile dreizehn Fahrstühle, neunzehn Rolltreppen, 131 Treppen, einen Speisesaal sowie mehrere Bars.[3]

Das Pentagon und Hollywood

Das Pentagon führt neben dem FBI und der CIA ein Verbindungbüro in Hollywood. Ziel dieser Büros ist es, die positive Darstellung ihrer Institutionen in den produzierten Filmen sicherzustellen. Als Gegenleistungen gibt es für Dreharbeiten kostenlose Bereitstellung von Originalgeräten, kostenlose Drehorte auf VS-Militärbasen, Kriegsschiffen und in Geheimdienstbüros sowie Beratung durch Experten. Dafür werden Drehbücher vorher gelesen und nicht selten ganze Passagen abgeändert oder gestrichen. Filme, die kein positives und patriotisches Bild vom amerikanischen Militär zeichnen, dürfen nicht mit der Unterstützung des Pentagon rechnen.[4]

Sonstiges

Im Oktober 1992 wurde das Pentagon zum nationalen Baudenkmal erklärt. Die Begründung lautete:

„Seit der Fertigstellung 1943 verkörpert seine enorme Größe den Einfluß dieses Ministeriums in der Zeit des Zweiten Weltkriegs.“'

Zitate

  • „Die Kathedrale jener komplexen Verschlingung von Militär und Industrie: Blindes Auge Pentagon, blindes fünfeckiges Auge der heimtückischen Unterdrückung.“'[2]Norman Mailer

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 70 Jahre Pentagon, Momentummagazin, 15. Januar 2013
  2. 2,0 2,1 2,2 Machtsymbol mit fünf Ecken, Deutschlandfunk, 15. Januar 2013
  3. 3,0 3,1 Das Pentagon, Magazin USA
  4. Wenn das Pentagon in Hollywood Regie führt, Hamburger Abendblatt, 22. März 2005