Taylor, Jared

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samuel Jared Taylor (Lebensrune.png 15. September 1951 in Kobe, Präfektur Hyōgo, Japan) ist ein VS-amerikanischer politischer Aktivist und Buchautor. Er ist Gründer und Herausgeber der Zeitung bzw. des Medienportals American Renaissance.

Werdegang

1973 erwarb Taylor den Bachelor of Arts für Philosophie an der Yale University und 1978 ein Diplôme des Institut d’Etudes Politiques de Paris. Seit 1994 fungiert er zudem als Berater für in Japan tätige VS-amerikanische Unternehmen. Taylor spricht fließend Japanisch. Seit 1994 ist er Präsident der „New Century Foundation“. Er ist Autor zahlreicher Bücher und häufiger Vortragsredner, mitunter auch an amerikanischen Universitäten.

Wirken

Taylor ist kein Antijudaist. Er hat sich bemüht, die politische Kritik von Juden abzuwenden, und übt selbst keine Kritik an Juden.[1] Dies führte 2006 zu einem Streit über die Ausrichtung von American Renaissance.[1]

Wegen seiner Ansichten, wohl namentlich wegen seiner kontroversen Reden zum Thema Immigration, wurde Taylor Ende März 2019 ein Einreiseverbot bis 2021 für alle 26 Länder der Schengen-Zone erteilt.[2]

Zitate

  • Ich habe kein Problem mit Juden[1]
  • Juden sehen für mich wie Weiße aus[1]

Verweise

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 SPLC, Darstellung zu American Renaissance Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne der Umerziehung!
  2. Wegen Ansichten: Buchautor Taylor aus Schengenraum ausgewiesen, Die Tagesstimme, 1. April 2019