Schulte, Thorsten

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Thorsten Schulte)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thorsten Schulte

Thorsten Schulte (Lebensrune.png 18. März 1973) ist ein deutscher Unternehmensberater, Vortragsredner, Sachbuchautor und Gründer des Vereins „Pro Bargeld – Pro Freiheit e.V.“.

Wirken

Beitrag von Thorsten Schulte auf der Kommunikationsplatform „Telegram"

Bankkaufmann Schulte (Banklehre bei einer Volksbank) ist Herausgeber des Edelmetallnewsletters „Silberjunge“, des Konjunktur- und Kapitalmarktinformationsdienstes „Unternehmerbriefing“. Schulte arbeitete unter anderem bei der Deutschen Bank als Investmentbanker. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Bautzener Vereins „Pro Bargeld – Pro Freiheit“.

Der Publizist war von 1989 bis Oktober 2015 Mitglied der CDU. Nach Kritik an Angela Merkel, dem Euro, dem geplanten Bargeldverbot und der unkontrollierten Asylantenflut 2015/2016 gilt er in den Hauptstrom-Medien als Persona non grata.

Schulte unterstützte die AfD, insbesondere Alice Weidel, und trat nach der Bundestagswahl 2017 als Referent in deren Dienste. Ab 2018, nachdem er sich mit ihr überworfen hatte, distanzierte er sich von seiner inzwischen zur AfD-Ko-Fraktionsführerin im Bundestag aufgestiegenen Arbeitgeberin.[1]

Thorsten Schulte erhielt am 18. August 2017 eine Anzeige und Vorladung wegen übler Nachrede. 2017 trat Schulte nach Pressemeldungen nur mit Personenschutz auf.[2]

In der Corona-Krise wurden Bilder gezeigt, wie Schulte am 1. August 2020 in Berlin bei der „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“ vorübergehend festgenommen wurde.[3] Sein Auftritt dort war auch Anlaß für einen kritischen Bericht über ihn.[4]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Silber – das bessere Gold: Der kommende Silberboom und wie Sie von der Krise profitieren können, Kopp-Verlag, Rottenburg 2010, ISBN 978-3942016483
  • Vermögen retten – in Silber investieren, Kopp-Verlag, Rottenburg 2011, ISBN 978-3864450211
  • Kontrollverlust – Wer uns bedroht und wie wir uns schützen. Mit einem Vorwort von Willy Wimmer, Kopp-Verlag, Rottenburg 2017, ISBN 978-3-864454929
  • Fremdbestimmt – 120 Jahre Lügen und Täuschung, 2019, VFFW, ISBN 978-3-9821265-0-0

Verweise

Filmbeiträge

Fußnoten