Wie die Ostmark ihre Befreiung erlebte – Adolf Hitler und sein Weg zu Großdeutschland

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wie die Ostmark ihre Befreiung erlebte (Deckblatt).jpg

Wie die Ostmark ihre Befreiung erlebte – Adolf Hitler und sein Weg zu Großdeutschland“ ist ein Zigarettenbilderalbum aus dem Jahre 1940. Herausgeber ist Professor Heinrich Hoffmann, Bildberichterstatter der NSDAP. Einband und Buchschmuck wurden vom SS-Hauptsturmführer Felix Albrecht geschaffen. Das Album beschreibt den Lebenslauf und politischen Werdegang des Führers Adolf Hitler bis zur großdeutschen Wiedervereinigung mit Österreich.

Im Vorwort heißt es unter anderem:

„Nie war das deutsche Volk unglücklicher, zerrissener, hilfloser und, sagen wir es nur offen heraus, mehr geächtet als nach dem furchtbaren Zusammenbruch von 1918, vor dem auch das Unheil des Dreißigjährigen Krieges verblaßt. Und doch mußten wir Deutsche durch diese Hölle von Schmach und Not hindurch, sie war ein unausschaltbares Glied in unserer Geschichte, um zu der heutigen Einheit, Größe und Kraft reisen zu können. Unsere Seele mußte wie ein erschöpfter Acker, ein nur noch Unkraut tragender Boden bis zu den Wurzeln unseres Seins umgepflügt werden, um wieder die herrliche Frucht deutschen Volkstums zu tragen. [...]
Nicht im Körper des deutschen Volkes lag die lebensbedrohende Gefahr, sondern in der zermürbten, inhaltlos gewordenen Seele. Es war schon fast soweit mit ihr gekommen, daß sie keine deutsche Seele mehr war, sondern einfach eine vegetative Lebenskraft, an der alle Feinde unseres Volkes ihre Kunst versuchen, sie hinlenken konnten, wohin sie wollten.“


Verweis