Asgardsrei (Album)

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Asgardsrei ist eine Veröffentlichung der deutschen Black-Metal-Gruppe Absurd und erschien 1999 nach der Entlassung der Mitglieder aus der Haft. Das Album stellt einen inhaltlichen Wandel dar, anstelle der bisherigen pseudo-satanistischen und depressiven Ausrichtung werden hier nun germanisches Krieger- und Heidentum mit nationalsozialistischem Gedankengut verbunden. Das Werk ist im Gegensatz zu den Demos und dem ersten Album „Facta Loquuntur“ nun rein deutschsprachig. Die Musik des Einklangs „Leben ist Krieg, Krieg ist Leben“ stammt von Rob Darken (Graveland), die zu „Sonnenritter“ von Josef Maria Klumb (Von Thronstahl). Laut Eigenaussage der Gruppe ist das Endergebnis des Albums nicht zufriedenstellend gewesen, da die Endabmischung nicht ideal gewesen sei. 2012 erschien daher eine komplett überarbeitete Version des Albums.

Titelliste

  1. Leben ist Krieg, Krieg ist Leben
  2. Asgardsrei
  3. Für Germanien
  4. Tod vor Sonnenaufgang
  5. Crux Gammata
  6. Als die Alten jung noch waren
  7. Germanien über alles
  8. Sonnenritter

Da eine Vielzahl von Nachpressungen des Albums existiert, kann die Titelliste abweichend.

Neue Version

2012 wurde eine neue Version des Albums herausgegeben, bei dem eine neue Abmischung erfolgt war, zudem wurden manche Titel mit Samples versehen. Die Titelliste der neuen Version besteht aus:

  1. Intro: Marsch zur neuen Kunst
  2. Asgardsrei
  3. Als die Alten jung noch waren
  4. Crux Gammata
  5. Tod vor Sonnenaufgang
  6. Leben ist Krieg, Krieg ist Leben
  7. Germanien über alles
  8. Für Germanien
  9. Sonnenritter

Im Beiheft findet sich eine kurze Lobrede auf das Großdeutsche Reich abgedruckt, wo es als der „letzte, grandiose Entwurf einer Gegenrealität“ bezeichnet wird, der „nicht deshalb besiegt worden [ist], weil es etwa an militärischer Schlagkraft oder politischem Willen zum Endsieg gefehlt hätte. Nein, es mußte scheitern, weil es im Grunde genommen nicht von dieser Welt war.“ Das Album wird in diesem Kontext als „ewiges und ehrfurchtvolle Widmung an jene Helden und Gefallenen des Großen Europäischen Bruderkrieges“ bezeichnet.