Bad Goisern

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bad Goisern

Wappen
Staat: Deutsches Reich
Gau: Oberdonau
Einwohner (2014): 7.527
Bevölkerungsdichte: 66 Ew. p. km²
Fläche: 112,5 km²
Höhe: 500 m ü. NN
Postleitzahl: 4822
Telefon-Vorwahl: 06135
Kfz-Kennzeichen: GM
Koordinaten: 47° 39′ N, 13° 37′ O
Bad Goisern befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Oberösterreich
Bürgermeister: Peter Ellmer (SPÖ)

Bad Goisern (früher Goisern) ist eine deutsche Marktgemeinde im Bezirk Gmunden in Oberösterreich, rechts der Traun, angesichts des Saarsteins und des Ramsauer Gebirges.

Geographie

Lage

Bad Goisern liegt auf 500 m Höhe im Traunviertel im Inneren Salzkammergut. Das Bad Goiserer Becken ist ein Talbecken des Trauntals. Im Westen liegt die Osterhorngruppe, im Osten das Tote Gebirge.

Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 16,8 km, von West nach Ost 13,6 km. Die Gesamtfläche beträgt 112,6 km². 67,2 % der Fläche sind bewaldet, 12,4  % der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt.

Gemeindegliederung

Katastralgemeinden der Gemeinde sind

  • Goisern
  • Lasern
  • Obersee
  • Ramsau
  • Untersee

Ortsteile: Anzenau, Au, Edt, Görb, Goisern, Gschwandt, Herndl, Kogl, Lasern, Muth, Obersee, Pötschen, Pichlern, Posern, Primesberg, Ramsau, Rehkogl, Reitern, Riedln, Sankt Agatha, Sarstein, Solbach, Stambach, Steeg, Steinach, Unterjoch, Untersee, Weißenbach, Wiesen, Wildpfad, Wurmstein.

Der Hauptort ist Goisern, amtlicher Gemeindename Bad Goisern am Hallstättersee.[1]

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner
1890 1.087
1939 5.202
1991 6.949
2001 7.600

Bekannte, in Bad Goisern geborene Personen

  • Karl Eibl (1881–1943), General der Infanterie
  • Jörg Haider (1950–2008), Politiker (FPÖ, BZÖ) und Landeshauptmann von Kärnten
  • Ursula Haubner (geb. 1945), Politikerin (FPÖ, BZÖ) und Schwester von Jörg Haider
  • Josef Kefer (1720–1780), Geigenbauer
  • Thomas Seeauer (geb. um 1485 † um 1586), Wasserbauingenieur und leitender Angestellter der kaiserlichen Saline (Klaus-, Wühr- und Holzmeister)

Fußnoten

  1. Land OÖ: Anschrift Gemeinde, 29. September 2008