Diskussion:Fake News

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

„fake news“ (= Falschmeldungen)? Das stimmt so nicht ganz, fake bedeutet in diesem Zusammenhang erfundene oder getürkte Nachrichten, nicht Falschmeldungen, die sich zum Beispiel nach Überprüfung als falsch herausgestellt haben. — Hyperboreer 20:57, 10. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Im umseitig verlinkten ZEIT-Artikel wird ein Beispiel genannt für jemanden, der sich absichtlich Falschmeldungen ausdenkt, um über hohe Klickzahlen seinen Account besser monetarisieren zu können. Diese ausgedachten Meldungen werden »fake news« genannt. Sobald jemand das überpüft, stellt es sich als falsch heraus: als Falschmeldung also. Politisch wird der Ausdruck »fake news« verwendet, um jegliche Meinungsäußerung im Netz, die sich gegen das NWO-Regime richtet, lautlos ausknipsen zu können (das geschieht jetzt bereits täglich; vgl. Jeff C., David Seaman und unzählige andere)!
Anne Will, Caren Miosga, Claus Kleber und deren GEZ-Kollegen sind untermenschliche Ratten! Diese Leute schützen Kinderschänder und decken rituelle Kinderschändung. So unfaßbar weit geht deren Speichelleckerei gegenüber dem Verbrecher-Regime von diesem schwulen Moslem in Washington! Jetzt kommen diese wertlosen NWO-Agenten angelaufen und reden von »fake news«, nachdem sie jahrelang täglich nur Kriegshetze gegen die Russische Föderation fabriziert haben und die Vernichtung unserer deutschen Heimat offensiv betreiben!
Es gibt keine Heilung dieser Verbrechen! Es gibt keinen Umgang und kein Wort und gar nichts mit diesem untermenschlichen Rattengeschmeiß! Mit Leuten, die sich an der Aufrechterhaltung dieses deutschfeindlichen Regimes beteiligt haben, kann es nur lebenslange Todfeindschaft geben! Die für Menschen gemachten Gesetze können auf solche wesenlosen, speichelleckerischen Kreaturen keine Anwendung finden! Ich bin fertig, restlos fertig mit dem BRD-Geschmeiß! Das sind für mich keine Menschen! Das ist Rattengeschmeiß! Wertloses Rattengeschmeiß!
Schützen Kinderschänder, schützen perverse Serienmörder, weil das ihre politischen Lieblinge sind! Es ist eine Zumutung, mit solchen wertlosen Ratten wie diesem Claus Kleber auf derselben Erdoberfläche zu leben!
~ CodexThelema 00:51, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)
Bitte nicht auf die System-Propaganda hereinfallen! Die Gruppen »Heavy Breathing« und »Sex Stains« sind häufig im C.P.P. aufgetreten. Es liegt außerhalb jeden Zweifels, daß es sich bei den Musikern dieser Gruppen um Partizipienten der pädokriminellen Szene handelt. Daß Management, Promoter usw. davon nichts gewußt haben, ist ausgeschlossen! Diese unfaßbaren und ungeheuerlichen Fakten vertuschen unsere Lügenmedien!
Auf die Schnelle finde ich die verstörendsten Videos nicht wieder! Bitte das Folgende ganz langsam anschauen, auch mal auf Stopp gehen und sich klar machen, daß dies hier politisch erwünscht ist in Washington, daß es gefördert, gefeiert, und auch akademisch prämiert wird!
Das ist nicht nur krank, dekadent, bizarr, ekelhaft und verstörend — das sind Kriminelle! Und die Links-Schickeria feiert das mitsamt unseren gleichgeschalteten Lügenmedien ab und vertuscht das Wesentliche!
~ CodexThelema 01:42, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)


Und hier noch ein bizarrer Gipfel der ganzen Recherchen. Sicher alles völliger Quatsch — oder eben nicht:
~ CodexThelema 05:02, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)


Für mich sind die „Fake News“ selber „Fake News“-Propaganda. Seit dem (»Bis dahin«) Merkel am 23. November 2016 von „Fake Seiten“ sprach, hatte ich von den Regierenden und den Massenmedien noch nichts davon gehört.--Franziska Knuppe 15:12, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Du meinst: »Bis dahin« (anstelle von »seitdem«)?? Oder wie?? Hier habe ich einen sehr gut gemachten — aber für ein Lexikon nicht zitierfähigen — privaten Blog auf Deutsch, der die anschaulichen Sachen zeigt. Den globalistischen Charakter dieser Agenda kannst Du erkennen am gleichzeitigen Vorgehen des Gesetzgebers in Brüssel und Washington und insbesondere natürlich an Äußerungen des jesuitischen Papstes Franz (der in NWO-Diensten steht):
~ CodexThelema 15:25, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Ich meine »Bis dahin«. Ich schau es mir an.--Franziska Knuppe 15:44, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Der von Dir verlinkte ZEIT-Artikel ist schlimmste NWO-Propaganda (bis in den letzten Nebensatz hinein). Ein wirkliches Lehrstück der Konditionierung und Programmierung. Sehr schön fand ich gleich den zweiten Leserkommentar dort:
  • »Ohne ein im Merkelschen Sinne reglementiertes Facebook und soziale Medien wäre die Silvesternacht in Köln sicher heute noch ›friedlich und ohne besondere Vorkommnisse‹ gelaufen.«
Er meint mutmaßlich: »Mit einem« im Merkelschen Sinne reglementierten Facebook und sozialen Medien...
~ CodexThelema 15:45, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Echt schlimm!--Franziska Knuppe 15:51, 11. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Warum wird der Jesuit so heftig?

Ich beziehe mich auf das umseitige Bergoglio-Zitat:

„Ich denke, die Medien sollten klarer und transparenter sein und nicht, entschuldigen Sie den Ausdruck, in eine Koprophilie verfallen, die stets bereit ist, Skandale und widerliche Dinge zu verbreiten, so wahr sie auch sein mögen. Und da die Menschen dazu tendieren, an Koprophagie zu leiden, kann das sehr gefährlich sein.“

Bergoglio leidet sicher an fortgeschrittenem senilem Rededrang, das entschuldigt aber nicht die an uns alle adressierte Aussage: „Und da die Menschen dazu tendieren, an Koprophagie zu leiden, kann das sehr gefährlich sein.“ Woher weiß ein geistlicher Herr eigentlich von solchen Dingen, die er hier in den Vergleich bringt??

Eine weitere Ungeheuerlichkeit ist sein Wunsch, man möge nicht „Skandale und widerliche Dinge [zu] verbreiten, so wahr sie auch sein mögen. Dann hätten wir beispielsweise nie etwas von den mehr als 700 Mißbrauchsfällen erfahren, die der Jesuitenorden von Oregon (VSA) zu verantworten hat, und wegen welcher er im Jahr 2009 angesichts von Entschädigungsverpflichtungen in Höhe von 62 Millionen VS-Dollar Insolvenz anmelden mußte (Beleg → Jesuiten). Hätte man die hochkommenden Tatsachen anläßlich der Aufklärung dieser Mißbrauchsfälle nicht besser als »fake news« abgelegt?

--Stabsdienst 00:04, 12. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Kapiteltilgung

Folgendes Unterkapitel habe ich getilgt:

»Gefahren. Die sogenannte „FakeNews“-Kampagne sowie die „HateSpeech“-Kampagne kann zugleich als ein Vorwand für staatliche Zensur dienen. Alternative Medien, die nicht deckungsgleich mit den Ansichten der BRD sind, könnten per Gesetz verboten werden, weswegen eine Aufklärung & Medienkompetenz bei den Bürgern entfällt. Auf diese Weise kann die BRD zudem mit Hilfe von Systemmedien das eigene Versagen, Widerspruch und Kritik besser einschränken.«

Was, bitte, sind die »Ansichten der BRD«?? Ein Staat verficht Ansichten oder fordert Einstellungen ein, aber in welchem Sinne »hat« ein Besatzungsgebilde Ansichten?? Alternative Medien werden verboten — und dann erst (nicht etwa jetzt schon) besteht keine »Medienkompetenz«?? Aber sie besteht handgreiflich gegenwärtig nicht! Und darauf folgt ein völlig verunglückter Satz, demzufolge »die BRD« »das eigene Versagen« »besser einschränkt«??

Das ist so verquer formuliert, daß ich nicht sehe, warum man versuchen sollte, den Abschnitt zu reparieren! Halbe oder dreiviertel Schülerjahrgänge sind offenbar bei Helmut Kohl in die Rhetorikschule gegangen: Schief, schräg, unlogisch, falsch verbunden, nebelhaft ist die Sprache, die so zustande kommt. Es ist ein Trauerspiel (und das sage ich eingedenk der Notwendigkeit, neue Beiträger schonend zu korrigieren). Hier ist lange, lange, lange Schulung und Übung nachzuholen. Tut mir leid, ich kann es leider nicht noch höflicher sagen...

~ CodexThelema 00:55, 15. Julmond (Dezember) 2016 (CET)