Eger

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eger bezeichnet:

Gewässer:


Eger ist außerdem ein deutscher Familienname und ursprünglich ein Herkunftsname zu den Ortsnamen Eger (siehe oben) und Egern (Bayern). Eine Ableitung von dem Gewässernamen Eger kommt nur vereinzelt infrage. Gelegentlich kann dem Familiennamen Eger auch ein Berufsname für den eggenden Bauern (zu mittelhochdeutsch egeneggen“) zugrunde liegen.[1]

  • Daniel Eger (? –1474), deutscher Glockengießer
  • Eugen Eger (1887–1953), deutscher Architekt, zuletzt Bundesbahndirektor
  • Gustav Eger (1827–1894), deutscher Philologe und Bibliothekar
  • Hans Eger (um 1440–um 1495), deutscher Glockengießer

Verteilung des Familiennamens Eger auf dem Gebiet der BRD:


Siehe auch:


Fußnoten

  1. So werden in Ulm im Jahre 1425 unter den landwirtschaftlichen Arbeitern ein Greber, Eger und Ackergenger genannt.