Ehrenlegion

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ehrenlegion (frz.: Légion d’Honneur bzw. vollständig L’Ordre national de la Légion d’Honneur „Der nationale Orden der Ehrenlegion“) ist die ranghöchste Auszeichnung für militärische und zivile Verdienste in Frankreich. Sie wurde auf Initiative von Napoleon Bonaparte per Gesetz vom 20. Mai 1802 geschaffen und wie folgt begründet:

„Ich wette, [...] daß man mir keine alte und neue Republik nennen kann, die keine Auszeichnungen vergeben hat. Und das nennt man Spielzeug und Flitterkram! Sehr gut! Aber mit solchem Flitterkram leitet man die Menschen. Ich würde das vom Rednerpult herab nicht aussprechen, aber in einem Rat von weisen Staatsmännern kann man alles sagen. Ich glaube nicht, daß das französische Volk Freiheit und Gleichheit liebt. Die Franzosen haben sich in den letzten Jahren der Revolution nicht geändert. Sie haben nur eine Leidenschaft, und diese nennt sich ‚Ehre'. Man muß aber diese Leidenschaft hegen und pflegen und Auszeichnungen verleihen!“[1]

Die Verleihung erfolgt im Namen und auf Vorschlag des französischen Staatspräsidenten. Die Abzeichen bestehen aus einem weiß-emaillierten Stern mit fünf Doppelarmen, an denen insgesamt 10 Kugeln befestigt sind. Die Doppelarme sind an einer Krone aus Eichen- und Lorbeerblättern befestigt. In der Mitte des Sterns befindet sich eine goldene Medaille mit dem Bildnis der Republik. Zwar handelt es sich bei der Medaille der Ehrenlegion um einen Stern, doch wird er in der Umgangssprache respektvoll das „Kreuz der Tapferen“ genannt.

Es gibt fünf Verleihungsstufen (Ritter, Offizier, Kommandeur, Großoffizier und Großkreuz). Mit dem Orden können nicht nur Einzelpersonen geehrt werden, sondern auch Städte oder Institutionen können mit dem Orden der Ehrenlegion ausgezeichnet werden. Durch eine Rechtsverordnung von 1962 ist die Gesamtzahl der Auszeichnungen auf 125.000 beschränkt: 75 Großkreuze und 250 Großoffizere sowie 1.250 Kommandeure, 10.000 Offiziere und 113.425 Ritter.[2]

Fußnoten

  1. Die Ehrenlegion, Deutsches Historisches Museum
  2. Orden und Ehrentitel in Frankreich, Französische Botschaft Berlin